Wohneigentum schaffen im eigenen Gebäude

Ihr Gebäude soll in Eigentumswohnungen bzw. in gewerbliches Sondereigentum aufgeteilt werden? Dazu müssen Sie eine so genannte Abgeschlossenheitsbescheinigung beim Planungs- und Baurechtsamt beantragen. Im Service-Center der Stadt Heilbronn werden für Sie entsprechende Vordrucke bereitgehalten. Dem Antrag sind Pläne des genehmigten Gebäudes hinzuzufügen (Lageplan, Grundrisse, Schnitte und alle vier Ansichten). In diesen Plänen ist jeweils ein Sondereigentum mit einer eigenen Farbe zu umranden und jeder Raum inklusive Abstellräumen mit der speziellen Ziffer des Sondereigentums zu kennzeichnen.

Mit der Abgeschlossenheitsbescheinigung bestätigt die Baurechtsbehörde dem Grundbuchamt, dass die Wohnung in sich abgeschlossen ist.

Die Abgeschlossenheitsbescheinigung und die beurkundeten Pläne werden dann vom Antragsteller dem Notar bzw. Grundbuchamt vorgelegt, damit dort die entsprechenden Grundbücher angelegt werden können.

Wissen Sie nicht, welches der zuletzt genehmigte Zustand ist, weil Ihnen die Baugenehmigung nicht zur Verfügung steht, kann Ihnen das Service-Center der Stadt Heilbronn für Grundstücke im Stadtgebiet weiterhelfen. Als Grundstückseigentümer oder mit Vollmacht des Grundstückseigentümers geben wir Ihnen gegen Gebühr Einsicht in die genehmigten Planhefte.

 
Seite drucken