Wertermittlung von Immobilien

Erstellung von Gutachten über den Verkehrswert von unbebauten und bebauten Grundstücken durch den Gutachterausschuss

Der Gutachterausschuss Heilbronn erstellt unabhängig Gutachten auf der Grundlage der Immobilienwertermittlungsverordnung. Je nach Wertermittlungszweck kann die Verkehrswertermittlung beantragt werden:

  • nach dem Zustand am Tag der Wertermittlung
  • nach einem abweichenden, fiktiven Zustand
  • nach den Preisverhältnissen am Tag der Wertermittlung
  • aus rechtlichen oder sonstigen Gründen nach den Preisverhältnissen eines früheren Stichtages

Die Gebühren sind in einer Satzung geregelt und abhängig vom festgestellten Verkehrswert der Immobilie.
Beispiel: bei Wert 200.000, - beträgt die Gebühr 1200, - Euro plus MwSt.

Jährlicher Immobilienmarktbericht

Als Ergebnis der Auswertung der Kaufpreissammlung veröffentlicht die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Heilbronn Daten über die Entwicklung des Immobilienmarktes, aktuelle Preise und die zur Wertermittlung erforderlichen Daten.

Immobilienmarktbericht 2017, Preis: 35, - Euro

Ältere Marktberichte können Sie kostenlos einsehen oder herunterladen.

Bodenrichtwertkarten

Die Bodenrichtwerte werden alle zwei Jahre durch den Gutachterausschuss Heilbronn aufgrund der Auswertung der Kauffälle unbebauter Grundstücke oder in anderer geeigneter Weise beschlossen. Es sind durchschnittliche Lagewerte bestimmter Grundstückstypen in festgelegten Zonen. Sie liegen für Wohnbau und Gewerbeflächen, landwirtschaftliche Flächen und die Geschäftslagen der Innenstadt vor.

Bodenrichtwertkarte Stichtag: 31.12.2016, Preis: 17, - Euro
schriftliche Bodenrichtwertauskünfte: Preis: 20, - Euro

Orts- und zeitunabhängig können die Bodenrichtwerte kostenlos hier über die Website interaktiv z.B. über die Suche nach Straße und Hausnummer abgerufen werden:

Auskünfte aus der Kaufpreissammlung

Die Daten der Kaufpreissammlung stehen nur dem Gutachterausschuss Heilbronn uneingeschränkt zur Verfügung. Auf schriftlichen Antrag werden nach §13 Gutachterausschussverordnung anonymisierte Auskünfte erteilt, wenn ein berechtigtes Interesse vorliegt, schutzwürdige Interessen der Betroffenen nicht verletzt werden und eine sachgerechte Verwendung der Daten gewährleistet ist.

Mindestgebühr: 100, - Euro

Aufgaben der Gutachterausschüsse:

  • Auskunft / Beratung: Tel. (07131) 56- 31 58

Rechtliche Hinweise

Urheberrecht

Bodenrichtwerte

Bodenrichtwertkarten und -tabellen sind zweifelsfrei als Datenbanken im Sinne von §§ 87a ff UrhG geschützt, da alle Kriterien nach § 87a Abs. 1 UrhG vorliegen (Leistungsschutzrecht). Der Datenbankhersteller hat nach § 87b Abs. 1 UrhG insbesondere das ausschließliche Recht, die Datenbank insgesamt oder einen nach Art und Umfang wesentlichen Teil der Datenbank zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben. Die Vervielfältigung eines nach Art und Umfang wesentlichen Teils einer Datenbank im Sinne des § 87c Abs. 1 UrhG ist zulässig zum privaten Gebrauch sowie - sofern es nicht zu gewerblichen Zwecken erfolgt - zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch und die Benutzung zur Veranschaulichung des Unterrichts mit Quellenangabe.

Bodenrichtwerte unterliegen somit dem Schutz als Datenbanken nach § 87 a ff UrhG. Eine wesentliche Fremdnutzung wie die kommerzielle Vervielfältigung und Verbreitung flächendeckender Dateiinhalte bedarf somit der Lizenzierung (einschließlich Entgeltregelungen) durch den Datenbankhersteller.

Immobilienmarktbericht

Die Immobilienmarktberichte in ihrer Gesamtheit (einschließlich der ggf. veröffentlichten erforderlichen Daten nach § 193 Abs.3 BauGB) unterliegen dem Schutz sowohl des § 2 als auch der §§ 87a ff UrhG. Der Schutz des § 2 UrhG ist hier gegeben, da es sich um persönliche Wertungen und Interpretationen (= persönliche geistige Schöpfungen) handelt.

Alle Rechte nach Urheberrechtsgesetz sind vorbehalten.

 
Seite drucken