Käthchenhaus

Das gotische Steinhaus am Marktplatz stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde früher von dem Heilbronner Reformator Johannes Lachmann bewohnt. Dieser ließ auch den berühmten Renaissance-Erker (1534) mit Brustbildern der Propheten Jesaja, Jeremias, Hosea und Habakuk gestalten. Benannt wurde das Haus nach der Titelheldin von Heinrich von Kleists Drama „Käthchen von Heilbronn“.

zum Stadtplan

 
Seite drucken