zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Wilde Wortgestalten

„Zuckerwatte, Sahneeis – wogen luftig cremigweiß“: Sich eine ganze Woche mit einem Gedicht zu beschäftigen, das ist auch für Grundschüler ungewöhnlich. „Wolkenbilder“, ein Gedicht der Kinderbuchautorin Irmela Brender, ist der Ausgangspunkt für das besondere Projekt „Wilde Wortgestalten“.

Die Theaterpädagogin Lea Kaiser und die Kunstpädagogin Anna Sansi führen die Schülerinnen und Schüler durch die Wortgestalten, die manchmal sperrig, hauptsächlich aber phantasievoll sind. Der interdisziplinäre Ansatz einen Text sowohl über bildnerische wie auch über szenische Darstellung zu erschließen, zeichnet das Projekt besonders aus. 

Gestartet sind die „Wilden Wortgestalten“ am 25. Februar mit der Klasse 4a der Rosenauschule. Im März wird das Projekt in der Grundschule Alt-Böckingen durchgeführt. 

Finanziert werden die „Wilden Wortgestalten“ durch die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg und das Deutsche Kinderhilfswerk.