1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Bolzplatz wird zur Multisportanlage

Sanierung in der Max-Planck-Straße bis Mai abgeschlossen

Bis etwa Anfang Mai wird der Bolzplatz in der Sontheimer Max-Planck-Straße generalüberholt. Ins Rollen gebracht hat das Projekt der Jugendgemeinderat: Die jungen Räte konnten den Gemeinderat im Dezember überzeugen, 150 000 Euro für die Sanierung der in die Jahre gekommenen Anlage in den Haushalt einzustellen. Nun wird der Bolzplatz sogar in eine Multisportanlage verwandelt. Für die notwendigen Mehrkosten in Höhe von etwa 20 000 Euro schichtet das Grünflächenamt Restmittel um.

„Ein Bolzplatz ist wichtig, weil Kinder und Jugendliche so einen Platz unter freiem Himmel vorfinden, wo sie sich zum Spielen und Toben treffen können - und das, ohne Nachbarn dadurch zu stören“, erläutert Projektleiter Niklas Köppel vom Grünflächenamt. Als Multisportanlage werde die Anlage künftig eine große und breite Nutzerschaft haben, da sie auch ein attraktives Angebot für die Studierenden an der nahegelegenen Hochschule sei.

Dafür wird die Breite des Bolzplatzes, der bisher nur mit zwei Fußballtoren ausgestattet war, reduziert. „Die somit gewonnene Fläche wird für ein Basketball-Kleinspielfeld, eine Tischtennisplatte sowie drei Calisthenics-Geräte mit robusten Stahlrohren für Übungen mit dem eigenen Körpergewicht genutzt“, so Köppel.

Die neuen Tore und Netze sind zudem vandalismussicher und langlebig. Die bisherigen Tore der Anlage werden woanders weiterverwendet.

Die rund 1400 Quadratmeter große Anlage wird mit einem sechs Meter hohen und äußerst stabilen Ballfangzaun aus Stabgittermatten umgeben. Der zuletzt durch Risse und Anhebungen kaum mehr bespielbare Bodenbelag wird erneut aus Asphalt hergestellt.

 

Der Bolzplatz in der Sontheimer Max-Planck-Straße wird in einen vielseitigeren Fitnessparcours verwandelt.

Seit Januar wird der Bolzplatz in der Sontheimer Max-Planck-Straße in einen vielseitigeren Fitnessparcours verwandelt. Die Pläne hierfür hat Projektleiter Niklas Köppel erstellt.