zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

BUGA – Was bleibt danach?

Bürgerinformation zur Zukunft des Stadtquartiers Neckarbogen

Unter der Überschrift „BUGA - Was bleibt?“ haben Oberbürgermeister Harry Mergel und die Stadtverwaltung am Dienstag, 15.Oktober, 19.30 Uhr, in der Harmonie über die Zukunft des Stadtquartiers Neckarbogen informiert. Etwa zwei Drittel der Fläche des BUGA-Geländes bleiben so gut wie unverändert erhalten. Weitergebaut wird lediglich im Bereich des Inzwischenlands und auf der Sommerinsel.

Die Präsentationen zur Zukunft des Neckarbogens finden sich hier. 

Diese Flächen sollen in mehreren Abschnitten bebaut werden. Das zugrunde liegende Konzept und das geplante Verfahren sowie der Ausbau der Verkehrswege sind Thema der Bürgerinformation. Außerdem geht es darum, welche Grünflächen bestehen bleiben und wann welche Geländebereiche wieder frei zugänglich sein werden für die Bürger. Bereits von Donnerstag, 10. Oktober an, ist das BUGA-Gelände nach der Komplett-Sperrung teilweise wieder geöffnet – zunächst im Bereich der Stadtausstellung und des Neckaruferparks von der Bleichinselbrücke bis zur Wassertreppe an der Alten Reederei.

Eine starke Säule während der BUGA war das große Angebot an Veranstaltungen. Die Stadt stellt auch dazu Überlegungen vor, welche Formate weiterentwickelt werden können und wie BUGA-Stimmung auch im nächsten Jahr an verschiedenen Orten in der Stadt entstehen kann.

Im Anschluss an die Präsentationen beantworten Oberbürgermeister Harry Mergel und seine Bürgermeisterkollegen Fragen der Bürger.

Bereits über Mittag informiert die Stadtspitze die städtischen Beschäftigten über die Zukunft des Stadtquartiers Neckarbogen. Die städtischen Ämter schließen deshalb vormittags bereits um 11.45 Uhr, darunter auch das Zentrale Bürgeramt im Rathaus, das Bürgeramt Böckingen und das Standesamt. Öffnungszeiten am Nachmittag bleiben unverändert.

Bei beiden Terminen am Mittag und am Abend übersetzt ein Dolmetscher in Gebärdensprache. Wer diesen Service nutzen möchte, wird gebeten, sich unter info-obm@heilbronn.de anzumelden.