zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Gesundheitscheck in Apotheken

14. November 2019

Die Gesundheitskonferenz der Stadt Heilbronn erarbeitet ein Konzept mit Maßnahmen gegen Diabetes mellitus Typ 2, der chronischen Erhöhung des Blutzuckers. In der Stadt Heilbronn leidet jeder zehnte Einwohner an der Erkrankung. Als Maßnahme zur Prävention gegen die Erkrankung bieten teilnehmende Apotheken in Heilbronn am Weltdiabetestag, den 14. November, einen Gesundheits-Check an. Mit nur acht einfachen Fragen kann ein mögliches Risiko vorhergesehen werden, in den nächsten zehn Jahren an Diabetes Typ 2 zu erkranken. Das Gesundheitsamt rät dazu, die Chance zu nutzen, um bei einem Risiko vorzubeugen und möglichst lange gesund zu bleiben.

Typ-2-Diabetes macht anfangs meistens kaum Beschwerden und kann deshalb lange unentdeckt bleiben. Wenn die Krankheit fortschreitet und der Blutzucker steigt, treten häufiges Wasserlassen, Schwächegefühl, Durst, schlecht heilende Wunden und eine Neigung zu Infektionen auf. Bei einem schlecht eingestellten Diabetes kann es zu Folgeerkrankungen an Nerven, Blutgefäßen, Herz, Augen und Nieren kommen. Bei Menschen mit Diabetes treten auch Depressionen häufiger auf.

Vor allem Übergewicht und Bewegungsmangel begünstigen, dass die Krankheit entsteht. Die Neigung zu Typ-2-Diabetes ist genetisch bedingt. Frühe Diagnose und Behandlung sind der Schlüssel, um die Komplikationen von Diabetes zu verhindern und körperlich fit zu bleiben. Alle Familien sind potenziell von Diabetes betroffen. Daher ist es wichtig, die Anzeichen, Symptome und Risikofaktoren von Diabetes zu kennen und rechtzeitig etwas für die eigene Gesundheit zu tun.