Europäische Gesellschaft Diaphania

Die Europäische Gesellschaft Diaphania ist ein gemeinnütziger, überparteilicher und konfessionsunabhängiger Verein. Er wirkt in Europa und setzt sich für die Völkerverständigung ein, fördert die europäische Kunst und Kultur und trägt mit innovativen Projekten zu Frieden, Menschlichkeit und Toleranz bei. Ein Schwerpunkt der Diaphania liegt in der Förderung der Akzeptanz für Menschen mit Behinderungen in Europa. So unterstützt Diaphania seit vielen Jahren die Estia Agios Nikolaos in Galaxidi, Griechenland. Für die Umsetzung der Ziele kooperiert die Diaphania mit anderen Vereinen und europäischen Organisationen mit gleichen oder ähnlichen Zielen.

Diaphania wurde der Europäische Bürgerpreis 2014" vom Europäischen Parlament verliehen.

Projekte mit dem Ziel, die Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft zu fördern, sind:

  • das jährlich am dritten Januar-Samstag stattfindende Internationale Neujahrsfest mit der Verleihung des Integrationspreises in Heilbronn und die Heilbronner Lesereihe, beides veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Mönchsee-Gymnasium, unterstützt vom DGB Nordwürttemberg und der Landeszentrale für politische Bildung;
  • internationale Studienfahrten in andere europäische Städte und europäische Institutionen und Parlamente sowie Kunstfahrten;
  • die Reihe „Zeitzeugen berichten“, oft durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Mönchsee-Gymnasium, anderen (Heilbronner) Schulen und (Migranten-)Vereinen;
  • das Erzählcafé, eine Erzählwerkstatt für Menschen, die aus anderen Ländern hierher gekommen sind, in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung;
  • Konzerte und Kunstausstellungen;
  • „Biographien-Hintergründe-Visionen“ - eine Ausstellung für alle Interessierten, die die Anwerbung von Gastarbeitern exemplarisch beleuchtet;
  • Benefizveranstaltungen für ein bestimmtes Projekt sowie
  • Veranstaltungen für Migranten mit Behinderung und Senioren.
 
Seite drucken