zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Literaturhaus Heilbronn

Das Trappenseeschlösschen ist eines der wenigen historischen Kleinode, das die Zerstörung der Stadt unbeschadet überstanden hat. Als Literaturhaus Heilbronn mit dem Anker Kleist-Archiv Sembdner öffnet es ab Ende Juli 2020 seine Pforten für die Öffentlichkeit. Vom 24. bis zum 26. Juli wird die Eröffnung mit einem umfangreichen Programm gefeiert: Lesungen im Deutschhof und Führungen am Trappensee.

Mit Lesungen von zeitgenössischen Autorinnen und Autoren, mit Vorträgen, Diskussionsrunden, Workshops und Tagungen sowie kleineren Wechselausstellungen bietet das Literaturhaus Heilbronn unterschiedliche Formate rund um den Themenkreis Literatur und Lesen. Außer im Literaturhaus selbst finden in Kooperation mit anderen Kulturträgern weitere Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten statt. 

Freitag, 24. Juli, 19.30 Uhr, Offzielle Eröffnung im Deutschhof

  • Harry Mergel, Oberbürgermeister
  • Anton Knittel, Leiter des Literaturhauses Heilbronn
  • Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg
  • Arnold Stadler, Schriftsteller
  • WKO-Trio mit einem musikalischen Beitrag

Samstag, 25. Juli

Deutschhof

  • 11.00 Uhr Lesung Arnold Stadler: Rauschzeit
  • 12.30 Uhr Videopräsentation der Wettbewerbsbeiträge
  • 16.00 Uhr Lesung Hans-Ulrich Treichel: Der Verlorene
  • 18.00 Uhr Lesung José F. A. Oliver: Zum Bleiben, wie zum Wandern – Hölderlin, theurer Freund
  • 20.00 Uhr Lesung Volker Demuth: Niederungen und Erhebungen
  • 16.00-20.00 Uhr musikalische Begleitung

Literaturhaus im Trappenseeschlösschen

  • 9.30-18.00 Uhr Führungen im Literaturhaus

Sonntag, 26. Juli 

Deutschhof

  • 14.00 Uhr Lesung Theres Essmann: Federico Temperini
  • 16.00 Uhr Lesung Kurt Oesterle: Die Stunde, in der Europa erwachte
  • 18.00 Uhr Lesung Walle Sayer: Mitbringsel
  • 20.00 Uhr Lesung Joachim Zelter: Im Feld
  • 14.00-18.00 Uhr musikalische Begleitung

Literaturhaus im Trappenseeschlösschen

  • 11.30-15.00 Uhr Führungen im Literaturhaus

Tickets

Für jede Lesung im Deutschhof wie auch für die kurzen Führungen im Trappenseeschlösschen in Kleingruppen ist ein separates Ticket und ein separater Eintritt erforderlich. Kartenreservierungen sind online unter diginights.com/event-series/hn-ist-kult möglich.

Zur Unterstützung des Literaturhauses Heilbronn hat sich Anfang Juli 2020 der Förderverein „Freunde des Literaturhauses Heilbronn e.V.“ gegründet. 106 Interessierte hatten sich auf Einladung des Literaturhauses im Innenhof des Deutschhofs eingefunden. 96 von ihnen haben die Gründungssatzung unterzeichnet und sind damit Gründungsmitglieder.

Zum Vorsitzenden der „Freunde des Literaturhauses Heilbronn e.V.“ wählte die Versammlung unter der Leitung von Kurt Bauer, Leiter des städtischen Rechtsamts, den langjährigen Lokalchef der „Heilbronner Stimme“ und ehemaligen Stadtrat Gerd Kempf. Kempfs gleichberechtigte Stellvertreterinnen sind Sibylle Mösse-Hagen und Professor Dr. Bärbel Renner, Schatzmeisterin ist Natascha Mundinger, Schriftführer Andreas Sommer. OB Harry Mergel, Bürgermeisterin Agnes Christner und Literaturhausleiter Dr. Anton Knittel sind kraft Amtes Mitglieder des Vorstands, dem zudem als Beisitzer angehören: Malte Höch, Gabriele Langohr, Dr. Albrecht Merkt, Ulrike Morschheuser, Isabella Peimann-Schaak, Dr. Helmut Scholl, David S. Terino und Nico Weinmann.

Zweck des neuen Vereins „Freunde des Literaturhauses Heilbronn“ ist neben der finanziellen Förderung und einer gesellschaftlich breiten Verankerung insbesondere auch die ehrenamtliche Unterstützung bei Veranstaltungen.

Interessenten für den Förderkreis „Freunde des Literaturhauses Heilbronn“ melden sich bitte unter E-Mail: literaturhaus@heilbronn.de oder per Telefon unter 07131 56-2668.