Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Theaterprojekt der Klimaschutzleitstelle

Buchungen noch bis Ende Mai möglich

Das Theaterprojekt „Die Handy-Story“ der städtischen Klimaschutzleitstelle geht in die letzte Runde: Nur noch bis Ende Mai können Schulen das Theaterstück für eine Aufführung kostenlos buchen.

Ziel des Projektes „Die Handy-Story“ ist es, Kinder zwischen zehn und zwölf Jahren für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren. Das Stück erklärt Schülerinnen und Schülern der fünften und sechsten Klassen auf anschauliche Art und Weise, welche Auswirkungen die Fertigung eines Smartphones auf Klima und Umwelt hat. Anhand der einzelnen Stationen eines „Handy-Lebens“ zeigt ein Schauspieler auf, welchen CO2-Fußabdruck solche Alltagsgegenstände hinterlassen: vom Abbau von Coltan durch Kinderarbeit im Kongo über den Zusammenbau des Geräts in China sowie den Verkauf und die Nutzung in Heilbronn bis hin zur giftigen Verschrottung in Ghana.

Konzept und Umsetzung des Stücks stammen vom freien „Theater FF“ Heilbronn mit der Autorin und Regisseurin Helga Fleig und dem Schauspieler Thomas Fritsche. Beratend beteiligt waren das Nachhaltigkeitsreferat der Hochschule Heilbronn sowie das Team der städtischen Klimaschutzleitstelle. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der Glücksspirale des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

Kostenlose Buchung und Kontakt bei der Stadt Heilbronn, Klimaschutzleitstelle, Dr. André Gützloe, Marktplatz 7, 74072 Heilbronn, oder per Telefon 07131/56-4109 bzw. E-Mail: dr.andre.guetzloe@stadt-heilbronn.de

Weitere Infos unter www.thomasfritsche.com und www.facebook.com/diehandystory

Seite drucken