Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Bau des neuen Recyclinghofs beginnt

Deponie Vogelsang wird modernes Entsorgungszentrum

Der Recyclinghof auf der Deponie Vogelsang am Wartberg wird zu einer modernen Abfall-Annahmestelle umgebaut. „Durch den Neubau des Recyclinghofs versprechen wir uns eine deutliche Verbesserung des Serviceangebots für die Bürger“, erklärte der Erste Betriebsleiter der Entsorgungsbetriebe, Bürgermeister Wilfried Hajek, heute beim ersten Spatenstich. Außerdem sollen die Abwicklung beschleunigt, vereinfacht und sauberer sowie die Anliefererzahlen und Abgabemengen gesteigert werden.

Derzeit befindet sich der Recyclinghof auf einer unbefestigten Deponiefläche und erfüllt die Anforderungen an eine kundenfreundliche Abfall-Annahmestelle nicht mehr. Künftig wird der Bereich der gesamten Annahmestelle asphaltiert und überdacht sein. „Auch bei schlechtem Wetter können dann alle Sammelcontainer trockenen Fußes und bequem ohne Treppennutzung ebenerdig befüllt werden“, beschreibt Markus Hohmann, Abteilungsleiter Abfallwirtschaft bei den Entsorgungsbetrieben, die Vorzüge der neuen Anlage.

Der Kundenverkehr wird vom Abholverkehr getrennt. Ermöglicht wird dies durch die Einrichtung einer zweiten Ebene. Diese Trennung sowie die klare Kennzeichnung der Fahrtrichtungen und der Halteplätze sollen die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen. „Beim Bau der neuen Annahmestelle werden auch Wünsche und Anregungen aus einer früheren Kundenbefragung weitgehend berücksichtigt“, so Hohmann.

Inbetriebnahme im Herbst 2017

Neben dem neuen Recyclinghof errichten die Entsorgungsbetriebe gleichzeitig eine neue Lagerhalle. In dieser sollen Abfallbehälter sauber gelagert und instand gesetzt werden. Ein Reinigungsplatz für Abfallbehälter ist ebenfalls vorgesehen.

Die Inbetriebnahme des neuen Recyclinghofs und die Fertigstellung der neuen Lagerhalle auf der Deponie Vogelsang sind für Ende Oktober dieses Jahres vorgesehen. In beide Maßnahmen investieren die Entsorgungsbetriebe 2,2 Millionen Euro.

Entsorgung aller Abfälle an einer Stelle

Auf dem neuen Recyclinghof können alle verwertbaren Abfälle wie Altpapier, Altglas, Altholz, Alttextilien, Schuhe, Leichtverpackungen, Altmetall, Grünabfälle, Kunststoffe, Elektrogeräte, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen sowie Speisealtfett, Korken, Batterien, Tintenpatronen, Tonerkartuschen und CDs zur Verwertung abgegeben werden. Zusätzlich werden auf diesem Recyclinghof auch Restmüll, Sperrmüll, Renovierungsabfälle und Bauschutt zur Entsorgung angenommen.

Griffen gemeinsam zum Spaten: Bürgermeister Wilfried Hajek (3.v.r.) sowie Vertreter der Entsorgungsbetriebe, des Ingenieurbüros Roth & Partner und der Baufirma Leonhard Weiss.

Seite drucken