1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Sportlerehrung: Stadt würdigt Verdienste

Sonntag, 13. Januar, 15 Uhr

Am Sonntag, 13. Januar, 15 Uhr, im Großen Haus des Theaters, zeichnet die Stadt Heilbronn die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2018 sowie ehrenamtlich Engagierte aus.

Rund 200 Einzelsportlerinnen und –sportler sowie Mannschaftsmitglieder, die Landesmeistertitel oder bei Deutschen Meisterschaften die Medaillenränge erreicht haben oder gar vordere Platzierungen bei Europa- und Weltmeisterschaften erzielen konnten, werden durch die Stadt Heilbronn und den Stadtverband für Sport für ihre herausragenden Leistungen geehrt.   

Weltmeister

Im Sportjahr 2018 waren die Ringer der Red Devils Heilbronn besonders erfolgreich. Mit drei Teilnehmern bei den Weltmeisterschaften und dem Titelgewinn durch Frank Stäbler sowie der Bronzemedaille von Taimuraz Friev und einem ausgezeichneten 5. Platz durch Eduard Popp bewiesen sie ihre derzeitige Ausnahmestellung.

Weitere Teilnehmer bei Weltmeisterschaften waren Carina Bär von den Heilbronner Ruderschwaben mit dem Doppelzweier im Rudern sowie Benedikt Hoffmann, Leichtathlet der TSG Heilbronn an der Berglauf-Weltmeisterschaft. Außerdem nahmen Anton Scheyd vom DJK Sportbund mit dem Frisbee-Nationalteam an der U 24-Weltmeisterschaft und Sedat Kiran von der TSG Heilbronn mit dem Hockey-Nationalteam an der U 55-Weltmeisterschaft teil.  

Europameister und Deutsche Meister

Mit zwei Europameistertiteln machten die Turmspringer des Schwimmvereins Heilbronn auf sich aufmerksam. Andreas Schrempf und Stefan Krapp erreichten den Titel bei den Masters Ü 30 bzw. Ü 25. Weitere EM-Teilnehmer waren die Turmspringer Lutz Ehmann und Thomas Bertholdo.  Mit Nathalie Rothenbächer, die den 6. Platz bei den Europameisterschaften in der Juniorenkür erreichte, ist auch wieder eine erfolgreiche Rollkunstläuferin in Reihen des REV Heilbronn unter den erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportlern in Heilbronn vertreten. Daniel Wörz von der TG Böckingen konnte mit dem 3. Platz bei der Europameisterschaft der Kunstturner in der Altersklasse 18 mit der Bronzemedaille am Reck erneut auf sich aufmerksam machen. Mit einem 5. Platz bei der Europameisterschaft der Junioren im Shorttrack überzeugte Enni Wielsch von der RSG Heilbronn. 

Eine beachtliche Reihe deutscher Meistertitel sammelten die Drachenbootsportler des SV Union 08 Böckingen, genauso wie Sambo-Sportler des Judo Club Kano Heilbronn. Weitere Medaillen bei deutschen Meisterschaften konnten die Mitglieder des Tauch Club Heilbronn, des REV Heilbronn, des Schwimmvereins Heilbronn, der Turnschule der TG Böckingen, der Leichtathletikabteilung der TSG Heilbronn und der Sportkletterer der DAV Sektion Heilbronn gewinnen. 

Neben den erfolgreichen Athletinnen und Athleten werden auch eine Frau und zwei Männer als Anerkennung für ihre Verdienste um den Sport in Heilbronn zur Sportpionierin bzw. zum Sportpionier der Stadt Heilbronn ernannt. 

Darüber hinaus ist die Sportlerehrung auch ein passender Anlass, denjenigen Ehrenamtlichen aus dem Sport zu danken, die üblicherweise nicht im Rampenlicht stehen. Die Helferinnen und Helfer der Heilbronner Sportvereine – ob langjährige Mitglieder aus dem Vorstand, Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Abteilungsleiter, Kassenprüfer, Kampfrichter und viele mehr – ohne die in den Heilbronner Sportvereinen die Vereinsarbeit nicht funktionieren würde, erhalten im Rahmen der Sportlerehrung ebenfalls eine Anerkennung. 

Für einen würdigen Rahmen der Sportlerehrung sorgt ein buntes, vielfältiges und anspruchsvolles Rahmenprogramm. Heilbronner Sportvereine sowie eine Gastgruppe werden ihr Können zum Besten geben. Die Showgruppe des SV Heilbronn am Leinbach, die Turnschule der TG Böckingen, eine Formation des ATB Blau Gold in der TSG Heilbronn sowie die Gruppe Avanti Avanti des TSV Hüttlingen aus dem Ostalbkreis präsentieren Akrobatik, Tanz und Ästhetik. Im Anschluss an das Programm wird zu einem Imbiss eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Jazzband des Mönchseegymnasiums.  

Kostenfreie Restkarten für die Gala sind beim Schul-, Kultur- und Sportamt, Marktplatz 11, 4. OG, erhältlich.