zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Bürgerservice A-Z

A  |  B  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  Z

Umschreibung eines Fahrzeuges

Umschreibung eines Fahrzeuges

Online-Dienste

Die Kfz-Zulassungsstelle der Stadt Heilbronn bietet hier die Möglichkeit, die Umschreibung eines Gebrauchtfahrzeugs bequem von zu Hause aus vorzubereiten. Gleichzeitig können Sie hier mit der Zulassungsstelle einen Termin vereinbaren, der Ihren Besuch bei der Zulassungsstelle verkürzt. Selbstverständlich können Sie sich während des interaktiven Zulassungsvorgangs auch ein Wunschkennzeichen reservieren.

Umschreibung eines Fahrzeugs innerhalb des Stadtkreises Heilbronn (bei Halterwechsel innerhalb)

Erforderliche Unterlagen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (ZB I, Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Elektronische Versicherungsbestätigung/eVB-Nr. (früher „Versicherungsdoppelkarte")
  • Vollmacht bei Antragstellung für Dritte. Der Bevollmächtigte muss sich ausweisen.
  • SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer (PDF-Datei; früher Einzugsermächtigung; vom Halter und Zahler im Original unterschrieben)
  • Bescheinigung der Hauptuntersuchung (HU)
  • Kennzeichenschilder
  • Gültigen Personalausweis oder Reisepass (ggf. mit Aufenthaltsgenehmigung). Bei Zulassung auf Gewerbebetriebe zusätzlich aktuelle Gewerbeanmeldung und Registerauszug (z.B. Handelsregister).

Umschreibung eines Fahrzeugs von außerhalb des Stadtkreises Heilbronn

Seit Januar 2015 fällt für Fahrzeughalter, die ihren Wohnsitz oder Sitz innerhalb Deutschlands in einen anderen Zulassungsbezirk verlegen, die grundsätzliche Pflicht der Antragstellung auf Zuteilung eines neuen Kennzeichens weg. Seit Oktober 2019 gilt dies auch für Erwerber eines Fahrzeugs, sofern es noch zugelassen ist. Es kann nun zwischen der Zuteilung eines neuen Kennzeichens und der Beibehaltung des bisherigen Kennzeichens gewählt werden. Bei beiden Varianten muss der Halter jedoch unter Vorlage der notwendigen Unterlagen bei der Zulassungsstelle des aktuellen Wohnorts des Halters den jeweiligen Antrag stellen.

Erforderliche Unterlagen bei Beibehaltung des bisherigen Kennzeichens:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (ZB I, Fahrzeugschein)
  • Elektronische Versicherungsbestätigung / eVB-Nr. (früher „Versicherungsdoppelkarte").
  • Vollmacht bei Antragstellung durch Dritte. Der Bevollmächtigte muss sich ausweisen können
  • Bescheinigung Hauptuntersuchung (HU)
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass mit entsprechend abgeänderter, neuer Anschrift (gegebenenfalls mit Aufenthaltsgenehmigung). Bei Zulassung auf Gewerbebetriebe zusätzlich aktuelle Gewerbeanmeldung und Registerauszug (z. B. Handelsregister).

Erforderliche Unterlagen bei Zuteilung eines neuen Kennzeichens:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (ZB I, Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (ZB II, Fahrzeugbrief)
  • Elektronische Versicherungsbestätigung / eVB-Nr. (früher „Versicherungsdoppelkarte")
  • Vollmacht bei Antragstellung für Dritte. Der Bevollmächtigte muss sich ausweisen können.
  • SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer (PDF-Datei; früher Einzugsermächtigung; vom Halter und Zahler im Original unterschrieben)
  • Bescheinigung Hauptuntersuchung (HU)
  • Kennzeichenschilder, wenn nicht bereits außer Betrieb gesetzt (abgemeldet)
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass mit entsprechend abgeänderter, neuer Anschrift. Bei Zulassung auf Gewerbebetriebe zusätzlich aktuelle Gewerbeanmeldung und Registerauszug (z. B. Handelsregister).