zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Andere Abläufe, hohe Motivation

Wettbewerb „Jugend musiziert“

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ trotzt der Corona-Pandemie und verändert die Abläufe komplett. „An der Motivation der jungen Musikerinnen und Musiker, besondere künstlerische Leistungen zu zeigen, hat die Pandemie nichts geändert“, betont Uta-Mirjam Theilen, Leiterin der Städtischen Musikschule Heilbronn, die mit ihrem Team auch in diesem Jahr den Regionalwettbewerb für die Stadt und den Landkreis Heilbronn organisiert.

In die nächste Etappe geht der 58. Regionalwettbewerb am Samstag, 8. Mai, und Sonntag, 9. Mai: In digitaler Sitzung wird dann eine fachkundige Jury das Können von 89 jungen Talenten bewerten, die nach 2010 geboren wurden. Die Wettbewerbsbeiträge wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereits auf Video aufgenommen und eingesendet. Das Vorspielprogramm zu diesem Video-Wettbewerb ist unter https://musikschule.heilbronn.de/jumu online, hier werden ab Dienstag, 11. Mai, auch die Ergebnisse eingestellt. „Dann wird auch klar sein, wer von den jungen Talenten zum Landeswettbewerb der Altersgruppe II vom 16. bis 18. Juli in Calw weitergeleitet wird.“

Die älteren, bereits vor 2010 geborenen Musikschüler haben bereits Ende März einen digitalen Regionalwettbewerb absolviert, der gleichzeitig als Landeswettbewerb gewertet wurde. 101 Teilnehmende erzielten hierbei in 84 Wertungen 105 Preise, von 47 ersten Preisträgern wurden 23 Nachwuchstalente zum Bundeswettbewerb weitergeleitet, der vom 20. bis 26. Mai in Bremen und Bremerhaven geplant ist und überwiegend in digitaler Form stattfinden soll.

Folgende Musikschülerinnen und Musikschüler (Altersgruppe III und älter) aus der Stadt und dem Landkreis Heilbronn haben beim Landeswettbewerb bereits eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erhalten: Jan Krockenberger (Querflöte), Henriette Piatscheck (Querflöte) und Linus Piatscheck (Klavier), Maj Bommas (Klarinette), Emilia Graf (Saxophon), Matti Christof Schwarz (Saxophon), Sören Geiger (Fagott), Wieland Kühl (Tuba), Alexandra Fritzsch (Gitarre), Carlotta Zürn (Gitarre) sowie im Bereich Musical  Amelie Baierl (Mezzosopran), Jana Gleich (Sopran), Sarah Krieger (Sopran) und Linus Neubeck (Alt). Als Duo erfolgreich waren zudem Florentin Birkert und Franz Piontek (Violoncello und Klavier), Luis Denzel und Jakob Karasek (Tenor und Klavier), Jasmin Kuhfeld und Larissa Reisch (Alt und Klavier), Cuong Le und Olena Darchieva (Tenor und Klavier) sowie Alina Düringer und Cuong Le (Sopran Klavier).