zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Die 1970er Jahre in Heilbronn

Buchvorstellung am Montag, 2. Dezember

Am Montag, 2. Dezember, 16.30 Uhr, stellt das Heilbronner Stadtarchiv seine jüngste Veröffentlichung „Die 1970er Jahre in Heilbronn. Erinnerungen, Erkenntnisse, Aktualität“ im Otto Rettenmaier Haus / Haus der Stadtgeschichte vor.

Das Buch, das in Kooperation mit der Heilbronner Stimme erscheint, basiert auf der Veranstaltungsreihe „Wissenspause im Deutschhof“ vom Juli 2018, bei der die 1970er Jahre in Heilbronn im Zentrum der Gespräche standen. Die Publikation ist ab Dienstag, 3. Dezember, im Buchhandel für 17,50 Euro erhältlich.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Agnes Christner wird der Herausgeber und Mitautor, Professor Dr. Christhard Schrenk, den Inhalt der Neuerscheinung skizzieren. Sie enthält auf 350 Seiten nicht nur die zehn Gespräche mit den Heilbronner Zeitzeuginnen und Zeitzeugen der Wissenspause 2018, sondern auch einen detaillierten Rückblick auf die 1970er Jahre in Heilbronn sowie bislang unveröffentlichte Erinnerungen von zehn weiteren Heilbronnerinnen und Heilbronnern. Über 250 Fotos illustrieren das Jahrzehnt: Sie stammen vom Stimme-Fotografen Hermann Eisenmenger, von der Stadtarchivfotografin Lore Hagner, vom Heilbronner Pressefotografen Ottmar Schäffler, von Fritz Friederich und anderen.

Aus Platzgründen ist eine Anmeldung zur rund einstündigen Veranstaltung unter Telefon 07131 56-3852 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail an: archiv.veranstaltungen@heilbronn.de erforderlich.

Buchtitel:

Die 1970er Jahre in Heilbronn. Erinnerungen, Erkenntnisse, Aktualität. Heilbronner Wissenspause 2018, hg. von Christhard Schrenk (Kleine Schriftenreihe des Archivs der Stadt Heilbronn 69), Heilbronn 2019.