zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Die Biotonne im Winter

Tipps der Entsorgungsbetriebe

Die kalten Temperaturen im Winter machen auch vor der Biotonne nicht halt. Bei Frost kann es dazu kommen, dass der feuchte Bioabfall an den Tonnen festfriert und diese dann nicht bzw. nicht vollständig geleert werden können.

„Je kälter es wird, desto sorgfältiger sollte der Bioabfall daher in Zeitungspapier oder in Papiertüten verpackt werden“, erläutert Markus Hohmann, Abteilungsleiter bei den Entsorgungsbetrieben der Stadt Heilbronn. „So kann weitgehend verhindert werden, dass der Bioabfall an der Tonne festfriert.“ Auf keinen Fall dürfen jedoch Plastiktüten zum Verpacken der Bioabfälle verwendet werden.

Sollte diese Vorsorgemaßnahme nicht mehr ausreichen und der festgefrorene Bioabfall bei der Leerung nicht aus der Tonne herausfallen, so empfehlen die Entsorgungsbetriebe bei der Sammlung von Bioabfällen bei kalten Temperaturen folgendes Vorgehen:

> Die Biotonne möglichst an einem geschützten Ort am Haus oder in der Garage aufstellen.

> Den Boden der Biotonne mit Knüllpapier auslegen und Knüllpapier in Schichten zwischen die Bioabfälle
   geben.

> Feuchte Bioabfälle in der Küche vortrocknen lassen und dann gut in Zeitungspapier oder saugfähiges Papier
   einpacken.

> Bioabfälle locker in die Biotonne einfüllen, auf keinen Fall verdichten.

> In der Tonne festgefrorene Bioabfälle vor der Abfuhr mit einem Besenstiel oder Spaten lockern.

Bei Fragen zur Sammlung von Bioabfällen hilft die Abfallberatung unter Telefon 07131 56-2951 gerne weiter.