zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Gemeinderat beschließt Mietspiegel 2020

Wichtiges Instrument für Mieter und Vermieter

Der Gemeinderat der Stadt Heilbronn hat in seiner heutigen Sitzung unter Leitung von Oberbürgermeister Mergel den qualifizierten Mietspiegel 2020 beschlossen. Der neue Mietspiegel tritt am 1. August in Kraft und gilt für die nächsten zwei Jahre. Er spiegelt abhängig von Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage die ortsüblichen Vergleichsmieten wider und findet Anwendung für frei finanzierte Mietwohnungen. Der Mietspiegel gilt jedoch nicht beispielsweise für mietpreisgebundene Wohnungen, Einfamilienhäuser, möblierte Wohnungen sowie Wohnraum in Heimen wie Studentenheimen.

„Das wesentliche Ziel der Erhebung, eine Steigerung der Rücklaufquote gegenüber der Erhebung zum Mietspiegel 2016, wurde erreicht“, freut sich OB Mergel: „Die diesjährige Erhebung brachte eine deutlich bessere Resonanz von 20,6 Prozent gegenüber von 5 Prozent 2016." Um einen repräsentativen Mietspiegel zu erstellen, wurden insgesamt 2826 relevante Datensätze ausgewertet. Dafür wurden ausschließlich Mietverträge betrachtet, die in den letzten sechs Jahren neu vereinbart oder geändert wurden. Vorausgegangen war eine freiwillige Befragung von 15 000 zufällig ausgewählten Mieter- und Vermieterhaushalten. Der Erstellungsprozess des qualifizierten Mietspiegels wurde, wie bislang auch, durch den Arbeitskreis Mietspiegel beratend begleitet.

„Im Vergleich zum Mietspiegel 2016 haben sich Änderungen hinsichtlich der Berücksichtigung der Wohnlagen, Ausstattungsmerkmale und Baualtersklassen ergeben. Dies ist einerseits auf die aktuelle Rechtsprechung sowie auf statistisch-methodische Gründe zurückzuführen“, sagt Juri Jacobi von der Stabsstelle Stadtentwicklung und Zukunftsfragen. Das generelle Mietspiegel-Niveau liegt bei 7,72 Euro/Quadratmeter als gewichteter Mittelwert zum Stichtag 1. April 2020.

Laut Thomas Hille, ebenfalls von der Stabsstelle Stadtentwicklung und Zukunftsfragen, ist der vorliegende Mietspiegel eine Orientierungshilfe, wie hoch die ortsübliche Miete für eine bestimmte Größe und Ausstattung einer Wohnung ist. Mietspiegel setzen daher Mieter und Vermieter in die Lage, sich Kenntnis über die in Mieterhöhungsverfahren wichtigen Daten zu verschaffen. Darüber hinaus ist er eine wichtige Grundlage für die Berechnung der Kosten der Unterkunft für Leistungsberechtigte.

Mietspiegel online kostenlos

Mit Inkrafttreten des neuen Mietspiegel 2020 am 1. August steht die Mietspiegelbroschüre auf der städtischen Webseite als PDF kostenfrei zur Verfügung. Ergänzend ist dort ein Online-Mietspiegelrechner eingerichtet. Mieter und Vermieter können dieses zeitgemäße und kostenfreie Angebot im Internet nutzen. Die ebenfalls erhältliche kostenpflichtige Broschüre kann in den Heilbronner Bürgerämtern zum Preis von 6,50 Euro erworben werden.

Die ermittelten Gewinnerinnen und Gewinner, die im Rahmen der Befragung zum Mietspiegel 2020 an der Verlosung von Einkaufsgutscheinen der Stadtinitiative HEILBRONN e. V. teilgenommen haben, werden in den kommenden Tagen ihren Einkaufsgutschein im Briefkasten vorfinden.