zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Internationales Hochsprung-Meeting ab 2020 auf dem Marktplatz

Spitzensport im Herzen von Heilbronn

Heilbronn soll ein neues Top-Sportevent an einem exklusiven Standort erhalten. Geht es nach den Veranstaltern, dann wird erstmals am 22. und 23. August 2020 auf dem Marktplatz das Internationale Heilbronner Hochsprung-Meeting ausgetragen. Nach der 40. Auflage in Eberstadt wäre Heilbronn zukünftig der Austragungsort für das internationale Traditions-Springen. Dies gaben Stadt Heilbronn, Heilbronn Marketing und TSG Heilbronn am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im Rathaus bekannt.

Oberbürgermeister Harry Mergel ist davon überzeugt, dass das Konzept mit dem Spitzensport-Ereignis in der City aufgehen wird. „Wir haben in den letzten Monaten gesehen, wie gut die Veranstaltungen in der Innenstadt angenommen werden. Das Leben in Heilbronn wird auch nach der BUGA weitergehen, und ich sehe das Hochsprung-Meeting als einen weiteren zentralen Baustein, um auch nach der Bundesgartenschau Besucher nach Heilbronn zu holen“, so das Heilbronner Stadtoberhaupt. 

„Wir haben Jahrzehnte lang aus der zweiten Reihe für einen reibungslosen Ablauf des Internationalen Hochsprung-Meetings in Eberstadt gesorgt und haben das Know-how, um die Weltelite des Hochsprungs der Männer und Frauen in die Heilbronner City zu holen“, sagte Thomas Mohn. Der bisherige Technische Leiter des Eberstädter Meetings bildet gemeinsam mit Rosemarie Just-Espert, Oliver Blumenstock, Niki Seethaler-Dent, Jacob Denzel, Andreas Werner und Thomas Ziegler das siebenköpfige Organisationsteam der TSG Heilbronn, die als Veranstalter das neue Hochsprung-Event ausrichten wird.
Um das Meeting in die Innenstadt zu bringen, wird der Marktplatz zu einer ca. 1700 Besucher fassenden Arena umgebaut. Gesprungen wird parallel zur Kaiserstraße vom Käthchenhof in Richtung Zehender am Markt. 

Auch Bürgermeisterin Agnes Christner, in deren Dezernat der Sport in Heilbronn beheimatet ist, ist bereits voller Vorfreude auf das Event, das in etwas mehr als einem Jahr seine Premiere feiern wird: „Wir haben in Heilbronn eine sehr gute Sportförderung – vor allem den Jugendbereich unterstützen wir in vielfältiger Weise. Wir wissen alle, wie wichtig Vorbilder sind. Das Hochsprung-Meeting, bei dem sich die Weltelite miteinander misst, wird der Sportstadt Heilbronn nochmal einen enormen Aufschwung verleihen. Die Leichtathletik-Welt wird zwei Tage lang nach Heilbronn blicken und die Arena auf dem Marktplatz wird für eine einzigartige Stimmung sorgen.“

Auch aus touristischer Sicht wird Heilbronn von dem neuen Hochsprung-Meeting profitieren. Heilbronn Marketing-Geschäftsführer Steffen Schoch betrachtet den Marktplatz als idealen Standort, um den Spitzensport in die City zu bringen. „Umgeben von Rathaus, Kilianskirche und Käthchenhaus findet das Event direkt im Herzen Heilbronns statt. Die Bilder, die während und nach dem Event um die Welt gehen, werden die Schönheit der Innenstadt in Kombination mit Weltklasse-Sport nach außen tragen. Wir sehen schon bei anderen Festivals wie Jazz + Einkauf, wie die Besucherfrequenz mit jedem Event steigt. Durch das Hochsprung-Meeting wird Heilbronn in allen Bereichen gewinnen“, ist sich Schoch sicher.

Der Vorgänger der neuen Heilbronner Veranstaltung, das Internationale Hochsprung-Meeting von Eberstadt, fand 2018 bei seiner 40. Auflage zum letzten Mal statt. Zwei Weltrekorde, vier Europarekorde und weit über 200 Weltklasse-Sprünge über 2,30 Meter hatten Eberstadt zum wichtigsten Hochsprung-Event des Jahres gemacht, bei dem sich Olympiasieger und Weltmeister genauso wie junge Nachwuchstalente auf der Jagd nach neuen Höhen gegenseitig übertrumpft hatten.

„Diesen Spirit werden wir in die Heilbronner Innenstadt bringen, wobei wir natürlich keine Kopie von Eberstadt machen wollen. Das Heilbronner Meeting wird seinen eigenen Charakter entwickeln und die Hochspringer, mit denen wir in den vergangenen Wochen gesprochen haben, sind alle bereits gespannt auf das neue Event“, ergänzte Rosemarie Just-Espert, die Leiterin der Leichtathletik-Abteilung der TSG Heilbronn.

Großen Wert legen die Veranstalter auf die Klimaneutralität der Veranstaltung. „Wir sind überzeugt, dass man heute große Veranstaltungen und Ressourcen-Schonung perfekt kombinieren kann. Deshalb werden wir alles, was wir nicht kompensieren können, mit entsprechenden Maßnahmen, wie beispielsweise Baumpflanzaktionen, auffangen“, erklärte Oliver Blumenstock vom Organisationsteam der TSG Heilbronn bei seiner Präsentation im Rahmen der Pressekonferenz.

Präsentierten Pläne für ein Internationales Hochsprungmeeting in Heilbronn. OB Harry Mergel (3.v.l.), Bürgermeisterin Agnes Christner (5.v.r.) sowie Vertreter der TSG Heilbronn, der Stadt sowie der Heilbronn Marketing GmbH - Foto: Ühlin

Präsentierten Pläne für ein Internationales Hochsprungmeeting in Heilbronn. OB Harry Mergel (3.v.l.), Bürgermeisterin Agnes Christner (5.v.r.) sowie Vertreter der TSG Heilbronn, der Stadt sowie der Heilbronn Marketing GmbH - Foto: Ühlin