zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

„Jahrhundertereignis für Böckingen“

Verkehrsführung nicht ohne „Zumutungen“

Unter dem Willy-Brandt-Motto „Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört“ hat Oberbürgermeister Harry Mergel die neue Unterführung am Sonnenbrunnen eingeweiht. 18,5 Millionen Euro investieren hier Stadt, Land und die Albtal Verkehrsgesellschaft. „Alt Böckingen und Böckingen Nord waren sich noch nie näher“, gab der OB die Parole aus. Gleichzeitig warb er um Verständnis dafür, dass dieses „Jahrhundertereignis für Böckingen“ nicht ohne Zumutungen für Verkehrsteilnehmer und Anwohner ablief.

Fertig ist die Unterführung, die für Kraftfahrzeuge den Bahnübergang ersetzt, der Kreisverkehr auf der Alt-Böckinger Seite und zudem kann die Großgartacher Straße (B293) wieder stadtauswärts befahren werden. Auch die Böckinger Mitte kann nun wieder direkt von der Innenstadt aus angefahren werden.

Weiter Baustelle ist noch die Großgartacher Straße auf Höhe der Einfahrt Grünewaldstraße, hier muss bis Juli noch die Kreuzung ausgebaut werden. Auch der Platz südlich und nördlich der Bahnlinie wird noch errichtet, zudem kommt noch ein B+R-Platz auf der Alt-Böckinger Seite. Auch das Gelände Richtung Alt-Böckingen wird in den nächsten Monaten noch neugestaltet. 

Diese Bauarbeiten dauern noch bis Juli. Doch OB Mergel macht Mut: „Wenn es mal drückt und zwickt, denken Sie an die Verbesserungen, auf die wir Jahrzehntelang gewartet haben.“ Im Sommer soll dann komplett alles fertig sein.