zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Kulturelle Bildung stärken

Fachtag am Freitag, 9. Juli

Zum Thema „Kulturelle Bildung stärken“ findet am Freitag, 9. Juli, ein Fachtag statt. Zielgruppe sind Akteurinnen und Akteure, die im Bereich der kulturellen Bildung Projekte planen und umsetzen wie Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte, Jugendsozialarbeiter, aber auch Kulturschaffende und Vereinsfunktionäre. Der Fachtag dauert von 10 bis 15.30 Uhr und wird vom Bildungsbüro beim Schul-, Kultur- und Sportamt der Stadt Heilbronn online veranstaltet. Auf dem Programm stehen Impulsvorträge, Good-Practice-Beispiele sowie zehn interaktive Workshops zu aktuellen Themen der kulturellen Bildung wie Digitalisierung, kommunale Vernetzung, Inklusion und Diversität. Darüber hinaus bleibt Zeit zum Austausch und Netzwerken.

Für Bürgermeisterin Agnes Christner hat das Thema kulturelle Bildung eine hohe Bedeutung. Bis zum Jahresende soll im Zusammenwirken mit verschiedenen Akteuren und Akteurinnen ein Konzept für die kulturelle Bildung in Heilbronn erstellt werden. „Kulturelle Bildung ist entscheidend für gesellschaftliche Teilhabe. Das frühe Heranführen an kreative Aufgaben ist für die Entwicklung der Mädchen und Jungen besonders wichtig“, so die zuständige Bürgermeisterin für Bildung und Kultur. Kulturelle Bildung kann sowohl in Kindertageseinrichtungen und in der Schule als auch in Kulturinstitutionen, in Jugendhäusern und Quartierszentren oder im öffentlichen Raum vermittelt werden.

„Die qualitative und quantitative Verbesserung der Angebote für Kinder und Jugendliche ist für uns eine wichtige Aufgabe. Dazu haben wir beim Bildungsbüro eigens eine Projektleitungsstelle eingerichtet, die sich darum kümmert, transparente Strukturen zu schaffen und Handlungsempfehlungen zu entwickeln“, erklärt Karin Schüttler, Leiterin des Schul-, Kultur- und Sportamtes.

Weitere Informationen zum Programm des Fachtags sind unter www.heilbronn.de/kubiHN abrufbar. Die Veranstaltung ist kostenfrei zugänglich. Die Anmeldung ist bis Donnerstag, 1. Juli, unter http://pretix.eu/kubiHN/staerken/ möglich. Für weitere Informationen und Rückfragen steht Projektleiterin Eva Schmierer per E-Mail, eva.schmierer@heilbronn.de, zur Verfügung.