zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Neue Eltern-Multiplikatoren gesucht

Qualifizierungskurs für Ehrenamtliche startet im Oktober

Die städtische Stabsstelle Partizipation und Integration sucht interessierte Heilbronnerinnen und Heilbronner mit Zuwanderungsgeschichte, die an dem Qualifizierungskurs „Heilbronner Eltern-Multiplikatoren“ (EMU) teilnehmen möchten.

An elf Terminen werden ab Oktober intensiv fachlich über das Schulsystem informiert sowie Kenntnisse zur Wissensvermittlung, Gesprächsführung, Umgang mit Konflikten und Präsentationstechniken vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss der Schulung übersetzen die EMUs bei Gesprächen in Heilbronner Schulen und Kindergärten und erhalten hierfür eine Aufwandsentschädigung.

„Sie sind Brückenbauer zwischen den Lehrern und Erziehern einerseits und den Eltern andererseits“, sagt Elisavet Nani von der Stabsstelle Partizipation und Integration. In Heilbronn haben 53 Prozent der Bevölkerung eine Zuwanderungsgeschichte. „Diese Menschen bringen sehr unterschiedliche Schul- und Lernerfahrungen mit und haben oft wenig Kenntnisse über das baden-württembergische Schulsystem“, so Nani weiter. „Durch die Unterstützung der EMUs verstärken die Eltern den Kontakt zu den Schulen und Kindertageseinrichtungen und nehmen in der Folge auch mehr an Elternveranstaltungen und –gesprächen teil.“ Dies trage dazu bei, dass die Chancen für eine bessere schulische Entwicklung ihrer Kinder besser genutzt werden.

Wer Deutsch und eine andere Sprache als Muttersprache spricht sowie als EMU tätig sein möchte, meldet sich bitte unter der Telefon 07131 56-4537, Mobiltelefon 0178 4902464 oder per E-Mail: serpil.seven@heilbronn.de.

Weitere Infos hierzu gibt es in 14 Sprachen unter: https://welcome.heilbronn.de, „Integration“, Ehrenamtliche Sprachmittler/innen