zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Notbetreuung an Kitas und Schulen

In Verbindung mit Testpflicht

Aufgrund der vom Land angekündigten Änderungen der Corona-Verordnung, die am Montag, 19. April in Kraft treten sollen, bleiben ab diesem Datum die Kitas im Stadtgebiet Heilbronn geschlossen. Für Eltern, die die Betreuung ihrer Kinder nicht selbst abdecken können, organisieren die Kindertageseinrichtungen erneut eine Notbetreuung. Voraussetzung für die Teilnahme wird die Bereitschaft zur Schnelltestung sein. Die Stadt Heilbronn hat dazu heute eine Allgemeinverfügung unter www.heilbronn.de/bekanntmachungen veröffentlicht.

Fernunterricht an den Schulen

Ebenfalls geschlossen bleiben die Heilbronner Schulen. Stattdessen bieten die Schulen Fernunterricht an. Für Familien, in denen die Eltern ihre Kinder nicht selbst betreuen können, wird von den Schulen eine Notbetreuung bis einschließlich zur Klassenstufe 7 eingerichtet. Für die Teilnahme an der Notbetreuung ist ein negatives Testergebnis Voraussetzung. Dies gilt landesweit für alle Schülerinnen und Schüler, aber auch alle Lehrkräfte und sonstigen Betreuungskräfte. Das Land stellt dafür Testkits zur Verfügung.

„Die Tests helfen uns, asymptomatische, aber infektiöse Personen zu identifizieren“, erklärt Bürgermeisterin Agnes Christner. „Die Tests sind damit ein wichtiges Instrument, um Infektionsketten zu brechen und das Infektionsgeschehen einzudämmen.“