Kontrastansicht zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Olgakrippe fiebert Preisverleihung für den Deutschen Kita-Preis entgegen

Preisverleihung am Montag, 16. Mai, in Berlin

Wenn der Deutsche Kita-Preis am Montag, 16. Mai, in Berlin verliehen wird, dann wird es für die Heilbronner Olgakrippe und ihre 113 Kitakinder spannend. Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren gehört das städtische Familienzentrum in der Heilbronner Nordstadt als eine von zehn Einrichtungen zu den Finalisten in der Kategorie „Kita des Jahres“. Beworben hatten sich in dieser Kategorie deutschlandweit 1105 Einrichtungen. Der mögliche Gewinn beträgt 10 000 oder 25 000 Euro.

„Wir sind außerordentlich stolz auf die Nominierung“, freut sich Bürgermeisterin Agnes Christner. „Sie ist eine Bestätigung für die hervorragende pädagogische Arbeit unserer Kindertageseinrichtungen und der Olgakrippe sowie der Abteilung Tageseinrichtungen für Kinder beim Amt für Familie, Jugend und Senioren.“

Der Deutsche Kita-Preis wird seit 2018 vom Bundesfamilienministerium und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung mit weiteren Partnern im Rahmen einer festlichen Veranstaltung verliehen. Die Auszeichnung setzt Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt. Außer in der Kategorie „Kita des Jahres“ werden Preise in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ vergeben.

Für den Erstplatzierten jeder Kategorie gibt es jeweils 25 000 Euro Preisgeld, für jeweils vier weitere Preisträger 10 000 Euro. Insgesamt ist der Deutsche Kita-Preis mit 130 000 Euro dotiert.

Verfolgt werden kann die Preisverleihung am Montag, 16. Mai, von 17 bis 19 Uhr per Livestream unter www.deutscher-kita-preis.de.