zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Zwölf neue Covid-19 Fälle in Heilbronn

Sechs Ansteckungen in Privatwohnung

Nachdem auch in Heilbronn die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen mit Covid-19 deutlich zurückgegangen war und tageweise bei null lag, verzeichnet das Städtische Gesundheitsamt einen erneuten Anstieg Infizierter. Bei zwölf Personen wurde Covid-19 festgestellt. Damit ist die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner auf 9,5 gestiegen. 

Ein Großteil der Personen hat sich in einer Privatwohnung angesteckt, wo nach den aktuellen gültigen Lockerungen Zusammenkünfte von bis zu 20 Personen erlaubt sind. Zehn der Infizierten hatten keine Symptome. Das Städtische Gesundheitsamt veranlasst konsequent Abstriche auf Covid-19 bei engen Kontaktpersonen. Das hat zur Folge, dass vermehrt symptomlose Fälle gemeldet werden.  
Die jüngst Erkrankten befinden sich in häuslicher Quarantäne, zusätzlich sind 18 Kontaktpersonen in der Überwachung. 

„Diese Entwicklung bedeutet noch keinen Grund zur Besorgnis“, sagt Dr. Peter Liebert, Leiter des Städtischen Gesundheitsamtes. „Sie zeigt allerdings, dass aufgrund der Lockerung der sozialen Distanzierung das Risiko einer Zunahme von Covid-19-Erkrankten, Kontaktpersonen und Verdachtsfällen zunimmt.“

Oberbürgermeister Harry Mergel nimmt die Entwicklung zum Anlass an die Verantwortung der Bürgerinnen und Bürger zu appellieren. „Das Virus ist nach wie vor existent. Halten Sie auch weiterhin Abstand zueinander, tragen Sie Mund-Nasen-Bedeckung, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann, und beachten Sie die Hygienevorschriften. Trotz der Lockerungen hat keine dieser Regeln an Bedeutung verloren.“ 

Wer Atemwegssymptome bei sich feststellt, sollte persönlichen Kontakt zu anderen meiden und seinen Hausarzt anrufen, um sich dort testen zu lassen.