Kontrastansicht zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Wer darf wählen?

Für die Wahl des 20. Deutschen Bundestags werden nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes 60,4 Millionen Deutsche wahlberechtigt sein. Der gesamte Wahlkreis 267 Heilbronn umfasst ca. 240.000 Wahlberechtigte, im Stadtkreis Heilbronn werden rund 75.000 Heilbronnerinnen und Heilbronner in das Wählerverzeichnis aufgenommen.

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag 

  • die deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne von Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz besitzt, 
  • das 18. Lebensjahr vollendet hat,
  • seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehat oder sich sonst gewöhnlich aufhält,
  • nicht vom aktiven Wahlrecht ausgeschlossen ist (ausgeschlossen vom Wahlrecht ist, wer infolge Richterspruchs das Wahlrecht nicht besitzt).

Darüber hinaus sind die im Ausland lebenden Deutschen wahlberechtigt, sofern sie

  • nach Vollendung ihres 14. Lebensjahres mindestens drei Monate ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innegehabt oder sich sonst gewöhnlich aufgehalten haben und dieser Aufenthalt nicht länger als 25 Jahre zurück liegt oder
  • aus anderen Gründen persönlich und unmittelbar Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind.

Anders als bei Europa- oder Kommunalwahlen sind bei der Bundestagswahl die in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Staatsangehörigen der anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie 16- und 17-Jährige nicht wahlberechtigt.

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein besitzt. In das Heilbronner Wählerverzeichnis werden alle deutschen Wahlberechtigten von Amts wegen automatisch eingetragen, die am Stichtag (15. August 2021) in Heilbronn mit alleiniger Wohnung oder mit Hauptwohnung gemeldet sind. 

Wenn Sie vor Kurzem umgezogen sind, finden Sie hier weitere Hinweise zur Eintragung ins Wählerverzeichnis.

Die Wahlberechtigten, die ins Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens 5. September 2021 eine Wahlbenachrichtigung. Aus technischen Gründen kann es vorkommen, dass Wahlbenachrichtigungen an Personen in gemeinsamen Wohnungen zu unterschiedlichen Zeiten zugestellt werden. Falls Sie bis zum 5. September 2021 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, empfehlen wir Ihnen, telefonisch bei uns nachzufragen, ob Sie in das Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Auf Ihrer Wahlbenachrichtigung finden Sie die Adresse Ihres Wahllokals. Bitte lesen Sie diese genau, denn es wurden einige Wahllokale in andere Räumlichkeiten verlegt. 

Auslandsdeutsche, die vor Ihrem Wegzug ins Ausland mit alleiniger Wohnung oder Hauptwohnung in Heilbronn gemeldet waren, können bis spätestens 5. September 2021 einen Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis stellen. Weitere Informationen sowie das Antragsformular finden Sie auf der Internetseite des Bundeswahlleiters.