Helene-Lange-Realschule

Aus dem Schulkonzept

Das Leitbild unserer Schule und damit der Grundsatz unserer pädagogischen Tätigkeit lautet „Bildung stärkt Menschen“. Dies bedeutet, dass der junge Mensch, der individuell gefördert und gefordert werden will und muss, im Mittelpunkt unserer Arbeit steht.

Lage

Zentrumsnah, in der Nähe des Hauptbahnhofs, durch zahlreiche Bus- und Stadtbahnverbindungen gut zu erreichen, in direkter Nachbarschaft zweier weiterführender beruflicher Schulen.

Größe

Die ca. 660 Schülerinnen und Schüler werden in je vier Parallelklassen von 46 Lehrkräften und einer Schulsozialarbeiterin betreut.

Schulprofil

Gemäß dem Leitbild „Bildung stärkt Menschen“ fördert und fordert die Helene-Lange-Realschule junge Menschen und stellt sie ganz in den Mittelpunkt ihrer pädagogischen Arbeit. Schwerpunkte sind dabei u.a. die Förderung von Selbständigkeit und Sozialkompetenz sowie die Zusammenarbeit mit vielen externen Partnern auch an außerschulischen Lernorten.

Besondere Merkmale des Unterrichts

In den Klassenstufen 5 bis 7 ist mit dem sogenannten „Lernband“ erfolgreich ein Unterrichtsprinzip etabliert, das die Schülerinnen und Schüler zu mehr Selbständigkeit erzieht, gleichzeitig bieten „Lernentwicklungsgespräche“ die Möglichkeit zur individuellen Begleitung durch den Klassenlehrer, damit die Schülerinnen und Schüler bestmöglich gefördert und gefordert und zum erfolgreichen Realschulabschluss geführt werden. Die Hela-Teamstunde ist Teil eines Präventionskonzepts und befähigt die Klassen, z. B. im sogenannten „Klassenrat“, ihre Klassengemeinschaft zu stärken.

Arbeitsgemeinschaften und sonstige Angebote (z.B. Förderangebote)

Das Angebot an AGs ist vielfältig, von Sport-AGs über Foto-, Chor- und Theater-AG bis hin zur Catering-AG, der AG „Sicher in die Oberstufe“ oder den „BesondersBefähigten-AGs“ in Geschichte oder Mathematik bietet die HLRS ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Förderangebote im sprachlichen, mathematischen und überfachlichen Bereich werden in verschiedenen Klassenstufen geboten, dabei stehen auch besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler im Blick, z. B. als Schülermentoren.

Ganztagsangebot (Tage und Betreuungszeiten)

An drei Tagen wird mentorengestützte Hausaufgabenbetreuung in der Mittagszeit für Klasse 5 angeboten (keine Ganztagesbetreuung), im nahe gelegenen Olga-Jugendzentrum gibt es einen Mittagstisch.

Kooperationen (z.B. mit Vereinen, Firmen und Institutionen)

Im Rahmen des Unterrichts und der Berufsorientierung kooperiert die HLRS mit zahlreichen Partnern, z. B. Kreissparkasse Heilbronn, Volksbank Heilbronn, BW-Bank, Arbeitsagentur, aim, EnBW, BayWa, Bär Cargolift, Elektro Selz, Holzbau Herk, Stadtbibliothek Heilbronn, IHK, HWK Heilbronn-Franken sowie mit den weiterführenden beruflichen Schulen.

Sonstiges

„Kulturagenten für kreative Schulen“; besondere Förderung künstlerisch kreativer Schulprojekte. Der naturwissenschaftliche und informationstechnische Schwerpunkt (1. Preis bestes Medienkonzept aim) als „MINT-freundliche Schule“ wird weiter ausgebaut. Schülermentoren: Schüler werden zu Medien-, Umwelt-, Verkehrs- und Hausaufgabenmentoren, zu Kulturstartern, Streitschlichtern und Schulsanitätern ausgebildet. Schullandheimaufenthalte in Klasse 7, Tage der politischen Bildung in Berlin in Klasse 9, Studienfahrten nach England und Frankreich in verschiedenen Klassenstufen.

 
Seite drucken