Luise-Bronner-Realschule

Aus dem Schulkonzept

An unserer Realschule sehen wir das Lernen als etwas „Natürliches“ und „Selbstverständliches“ an. Kinder und Jugendliche wollen und können lernen. Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler einerseits dabei fördern und unterstützen, aber auch immer wieder die Selbstverständlichkeit des Lernens von ihnen einfordern.

Lage

Die Luise-Bronner-Realschule befindet sich auf einem weitläufigen Areal (Hoover-Siedlung) im Südwesten der Stadt – in der Stadt, aber dennoch im Grünen.

Größe

Die Schule ist zweizügig mit ca. 280 Schülerinnen Schüler und wird von 22 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

Schulprofil

„Natürlich Lernen“ - An der Luise-Bronner-Realschule wird das Lernen als etwas „Natürliches“ und „Selbstverständliches“ angesehen. Kinder und Jugendliche wollen und können lernen. Die Schülerinnen und Schüler sollen einerseits dabei gefördert und unterstützt, aber es soll auch immer wieder die Selbstverständlichkeit des Lernens von ihnen eingefordert werden. Natürlich soll jedes Kind die bestmögliche Förderung erhalten. Natürlich soll von jedem Kind aber auch verlangt werden, sich mit seinen ganzen Möglichkeiten und Fähigkeiten für den eigenen Lernerfolg einzusetzen.

Besondere Merkmale des Unterrichts

Es werden kooperative Lernformen gemeinsam mit der Paul-Meyle-Schule durchgeführt. Die Luise-Bronner-Realschule bietet ein ausgeprägtes Bewegungs- und Sportangebot an (Bundesjugendspiele, Teilnahme am Drachenbootrennen, Teilnahme an Ballsportturnieren, Outdoortage in Klasse 8 mit bspw. Mountainbiking, Rafting, Klettern im Hochseilgarten, Bewegungs- und Sportangebote während des Schullandheims in Klasse 6; Bewegungspausen im Unterricht und in den Unterrichtspausen).

Arbeitsgemeinschaften und sonstige Angebote (z.B. Förderangebote)

Tanz-AG, Bogenschießen, Schulband, Garten-AG, Schulbücherei.

Ganztagsangebot (Tage und Betreuungszeiten)

In Zusammenarbeit mit dem Stadt- und Kreisjugendring wird eine offene Ganztagsbetreuung angeboten. Betreuungszeiten können von Montag bis Freitag von 12 bis 17 Uhr flexibel gebucht werden. Ebenso wird ein Mittagessen angeboten.

Kooperationen (z.B. mit Vereinen, Firmen und Institutionen)

Kooperation mit der Paul-Meyle-Schule. Kooperative Lernformen mit den drei Außenklassen der Paul-Meyle-Schule, die ihre eigenen Klassenzimmer im Schulgebäude der Luise-Bronner-Realschule haben. Kooperation mit den Wirtschaftsjuroren (bspw. Durchführung von Bewerbertrainings).

Sonstiges

Die Schule wird im Schuljahr 2017/2018 WSB-zertifiziert (Weiterführende Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt).