zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1
zurück zur Übersicht
Kunst und Ausstellungen

Dauerausstellung: Tasse, Teller, Tafel – Meisterwerke aus der Sammlung
24.08.2019 | 10.00 Uhr

Es erwarten Sie selten oder bislang noch nie gezeigte Bestände der Heilbronner Kunst- und Kulturgeschichte. Eine umfangreiche Sammlung von erlesenen Silberbestecken und elegantem Tafelsilber der 1805 in Heilbronn gegründeten und seinerzeit weltbekannten Silberwarenfabrik Bruckmann & Söhne gehört ebenso dazu wie das kunstvolle Porzellan aus der Sammlung Becker-Franck, entworfen und gefertigt u. a. in Ludwigsburg und Meissen. Der Heilbronner Unternehmer Richard Becker (1857-1919) und seine aus der Ludwigsburger Kaffeedynastie Franck stammende Ehefrau Marie Franck (1865-1945) begeisterten sich aber auch für die Malkunst ihrer Zeit und umgaben sich u. a. mit Werken der Münchner Malerfürsten Franz von Lenbach (1836-1904) und Franz von Stuck (1863-1928).

Eine besondere Rarität stellt das aus Familienbesitz stammende „Käthchenzimmer“ dar, das erstmals Einblicke in das persönliche Umfeld des angeblichen „Urkäthchens“, der Elisabeth (Lisette) Klett, geb. Kornacher (1773-1858) ermöglicht. Die Familien-Schenkung umfasst neben zeitgenössischem Mobiliar und kunst-gewerblichen Gegenständen eine Reihe aufschlussreicher Familienporträts.

Ausführlich vorgestellt wird ferner die Heilbronner Künstlerschaft. Ganz im Zeichen der Bildnis- und Historienmalerei des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts stehen die Werke des Stadtmalers Johann P. F. Hauck (1723-1794) und des in Wien zu großer Berühmtheit gelangten Heinrich F. Füger (1751-1818). Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen u. a. von Carl F. Doerr (1777-1842), Friedrich Salzer (1827-1876) und Gustav Schönleber (1851-1917) geben Einblick in die süddeutsche Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts.

In die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts führen schließlich die eleganten wie funktionalen Glas- und Porzellanentwürfe des Heilbronner Designers Heinrich Löffelhardt (1901 -1979). Der in der Silberwarenfabrik Bruckmann ausgebildete Gestalter ist einer der maßgeblichen Vertreter der in den 1950er und 1960er-Jahren in der Bauhausnachfolge geprägten „Guten Form“.

Weitere Infos auf https://museen.heilbronn.de

August 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
02
03
04
05
06
07
08

Museum im Deutschhof
Deutschhofstraße 6
74072 Heilbronn-Innenstadt
Tel. 07131 56 2295
www.museen.heilbronn.de


Veranstaltungsort

Museum im Deutschhof
Deutschhofstraße 6
74072 Heilbronn-Innenstadt
Tel. 07131 56 2295
www.museen.heilbronn.de