Energie

Mit den lapidaren Worten „Nichts wird aus nichts - nichts wird zu nichts - Ursache und Wirkung sind einander gleichwertig“ fasste der Heilbronner Arzt und Naturforscher Robert Mayer Mitte des 19. Jahrhunderts seine bahnbrechende Entdeckung vom Erhalt der Energie zusammen. Heute gilt Robert Mayer nicht nur als größter Sohn der Stadt, Heilbronn hat auch eine lange Tradition als „Stadt der Energie“.

Kohle- und Wasserkraftwerke befinden sich im Stadtgebiet, das Kernkraftwerk Neckarwestheim ist in der Nachbarschaft. Auch die erneuerbaren Energien haben hier ein Zuhause: Eine Vorreiterposition nimmt das städtische Tochterunternehmen Heilbronner Versorgungs GmbH ein, das eine Vielzahl von innovativen Projekten angestoßen hat wie die landesweit erste Gasentspannungsanlage, die Deponiegasgewinnung, Neubaugebiete mit ökologischem Modellcharakter oder auch die Solarheizung für sämtliche Heilbronner Freibäder.

 
Seite drucken