Bürger-Workshops - Fotoprotokolle

Sowohl in Biberach als auch in Böckingen, Frankenbach, Neckargartach und Sontheim hat das Amt für Straßenwesen je einen Bürgerworkshop zum Mobilitätskonzept Heilbronn 2030 veranstaltet. Nach einem kurzen Vortrag vom Amt für Straßenwesen der Stadt Heilbronn gab es jeweils die Möglichkeit, gemeinsam über das Thema Mobilität ins Gespräch zu kommen sowie eigene Vorschläge zu erarbeiten und einzubringen.Diskutiert wurden die Fragen

  • Was ist mir als Bürger wichtig in Bezug auf Verkehr und Mobilität in Heilbronn und für meinen Stadtteil? (grüne Antworten)
  • Was soll sich mit dem Mobilitätskonzept in Zukunft verändern oder verbessern? (blaue Antworten)

Ziel der Bürgerworkshops war es, über die verkehrspolitischen Ziele zu sprechen und das Gesamtkonzept zu bewerten.

Die Erstellung des Mobilitätskonzeptes Heilbronn 2030 wird durch die Bürgerbeteiligung unterstützt. Der Stadt Heilbronn ist es wichtig, dass das Ergebnis mit den Bürgerinnen und Bürger erarbeitet wird, denn nur so findet es die Akzeptanz und kann gelebt werden. Nach der Fertigstellung des gesamtstädtischen Mobilitätskonzepts werden stadtteilspezifische Konzepte entwickelt und umgesetzt.

Zurzeit befindet sich die Bearbeitung in den ersten beiden Phasen. Die Bezirksbeiräte konnten für jeden Stadtteil entscheiden, welche Bürgerbeteiligung für den Stadtteil die beste Wahl ist. Die Bezirksbeiräte Frankenbach haben sich wie Biberach, Böckingen, Sontheim und Neckargartach dazu entschlossen, einen Bürgerworkshop durchzuführen.

Fotoprotokolle Biberach

Fotoprotokolle Frankenbach

Fotoprotokolle Sontheim

 
Seite drucken