1

Bürgerinfo Mobilitätskonzept 2030

Bis zum 22. Februar können Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen zur Phase IV des Mobilitätskonzepts einreichen unter: https://wirsind.heilbronn.de oder per E-Mail an: Mobikonzept@heilbronn.de.

Der Verkehr soll gleichmäßig fließen, alle Verkehrsteilnehmer sollen zu ihrem Recht kommen und sicher vorankommen, niemand soll übermäßig durch Lärm und schlechte Luft belastet werden, und auch das Klima gilt es zu schützen. Alle diese Aspekte unter einen Hut zu bekommen, versucht die Stadt Heilbronn mit dem Mobilitätskonzept 2030, das im Herbst dem Gemeinderat vorgelegt wird. Dieses dient auch als Klimaschutzteilkonzept und löst den Gesamtverkehrsplan aus dem Jahr 2005 ab.

Anfang Februar präsentierte das Amt für Straßenwesen mit den beteiligten Ingenieurbüros bei einer Bürgerinfo in der Gustav-von-Schmoller-Schule einen Zwischenstand: die Phasen III und IV des Mobilitätskonzeptes. In Phase III wurden zwei verschiedene Verkehrsszenarien entwickelt – eins mit und eins ohne Klimaschutzansatz. In Phase IV wurden 45 Maßnahmen skizziert, die wiederum neun strategischen Leitzielen zugeordnet sind. 

Übergeordnetes Ziel ist es, den Anteil des motorisierten Individualverkehrs (MIV) am Gesamtverkehr um 11 Prozent auf dann 50 Prozentpunkte zu senken und entsprechend den Umweltverbund aus ÖPNV sowie Rad- und Fußverkehr zu stärken. Dieses Ziel wurde bereits im vergangenen Jahr im „Masterplan Nachhaltige Mobilität“ mit dem Schwerpunkt Reduktion der Stichstoffdioxidwerte festgelegt. Darüber hinaus sind das Fußwegekonzept, der Radverkehrsplan und das Radroutenkonzept in das Mobilitätskonzept sowie hunderte Anregungen aus der Bürgerschaft eingeflossen.