Abwasserbeseitigung

Die Abteilung Abwasser ist zuständig für die Ableitung und Behandlung der Abwässer der Stadt Heilbronn und angeschlossener Nachbarkommunen wie Brackenheim, Leingarten, Talheim/Schozach und Flein. Seit 1. Januar 2005 ist die Heilbronner Versorgungs GmbH (HVG) Betriebsführerin für die Abteilung Abwasser.

Die Länge des öffentlichen Kanalnetzes beträgt ca. 500 Kilometer im gesamten Stadtgebiet. Überwiegend handelt es sich um Mischwasserkanäle, das heißt häusliches Schmutzwasser und Regenwasser der Dachflächen wird gemeinsam abgeleitet. Eine Ausnahme bildet das Areal Wohlgelegen, für das ein innovatives neues dreigliedriges Entwässerungssystem entwickelt wurde, um Regenwasser über Mulden und Teiche in den Neckar zu führen und behandlungsbedürftiges Regenwasser der Hof- und Straßenflächen über Leichtflüssigkeitsabscheider und einen Bodenfilter zu reinigen.

Die Abteilung Abwasser plant, baut, betreibt und unterhält die Kanalisation, die Regenüberlaufbecken sowie die Pumpwerke und das Klärwerk in der Austraße 201. Das Klärwerk hat eine Ausbaugröße von 500.000 Einwohnern.

Außer für die Stadt Heilbronn nimmt die HVG auch Betriebsführungen für die Gemeinden Brackenheim, Neudenau, Pfedelbach und Offenau wahr.

Bei Interesse an der Besichtigung des Klärwerks können Gruppenführungen vereinbart werden. Ansprechpartner sind Herr Hertner, Tel. 07131 56-2783, oder Herr Broszio, Tel. 07131 56-4300.

Weitere Infos:

 
Seite drucken