1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Über 413.000 Euro aus Hundesteuer

2018: Rund 3600 Hunde bei der Stadt Heilbronn gemeldet

Im vergangenen Jahr waren 3599 Hunde in Heilbronn gemeldet. Dafür hat die Stadt über 413.000 Euro Hundesteuer eingenommen. Das sind über 9.600 Euro mehr als noch im Jahr 2017 und gut 15.500 Euro mehr als 2016, wie aus einer Übersicht der Stadtkämmerei hervorgeht. 

Zwar ist 2018 erstmals seit vielen Jahren die Zahl der gemeldeten Hunde insgesamt leicht rückläufig. Allerdings resultiert die höhere Steuereinnahme aus der markant gestiegenen Zahl der weiteren Hunde, für die eine höhere Steuer gilt. Somit lagen bei den seit Jahren unveränderten Steuersätzen trotz leicht gesunkener Gesamtzahl an Hunden die Gesamteinnahmen höher. Für Ersthunde werden 110 Euro fällig, für Zweithunde 240 Euro. So genannte gefährliche Hunde werden in Heilbronn mit 300 Euro besteuert. Von ihnen waren im vergangenen Jahr drei gemeldet. 

3333 Halterinnen und Halter zahlten im vergangenen Jahr Steuern für einen Ersthund. Das waren 33 weniger als 2017 und neun weniger als 2016. Die Zahl der weiteren Hunde stieg 2018 jedoch um 22 auf nun 189, während es im Jahr 2017 noch 168 Tiere waren. Im vergangenen Jahr waren 74 Hunde steuerbefreit, einer mehr als 2017. 

Im Jahr 2008 lag die Gesamtzahl der Hunde noch bei 3029 – also 570 weniger als zehn Jahre später.