Kulturregion HeilbronnerLand

Kulturregion Heilbronner Land - hinter diesem Begriff steht ein Arbeitskreis der Stadt Heilbronn sowie von Städten und Gemeinden des Landkreises Heilbronn und der Region, der mit jährlich wechselnden Schwerpunkten interkommunale Kulturprojekte veranstaltet. Bestreben der Kulturregion Heilbronner Land ist es, gemeinsam Kulturarbeit zu machen, die für jeden greifbar ist. Neben größeren Gemeinschaftsveranstaltungen, meist zum Auftakt, finden die weiteren Aktionen vor Ort in den teilnehmenden Kommunen statt.

Die Veranstaltungsreihe der Kulturregion Heilbronner Land im Jahr 2017 steht unter dem Motto: „Mythen, Geschichten, Erzählungen - Brunnen im urbanen Raum“. Mit dem Projekt möchte die Kulturregion Heilbronner Land auf die repräsentative Wirkung der Brunnen aufmerksam machen und auch an die Schöpfer und die Darstellungen erinnern. Die Veranstaltungen in den Teilnehmerkommunen beginnen im April und erstrecken sich bis Jahresende. Diese interkommunale Kulturarbeit wird gefördert von der Kulturstiftung der Kreissparkasse Heilbronn.

Geführt wird die Kulturregion HeilbronnerLand durch eine Lenkungsgruppe, die von Bürgermeistern beziehungsweise Amtsleitern der zum Arbeitskreis gehörenden Kommunen besetzt ist. Vorsitzender der Lenkungsgruppe ist Roland Halter, Bürgermeister der Gemeinde Jagsthausen. Dazu gibt es eine von Thomas Schick besetzte Geschäftsstelle, die unter anderem die Tätigkeiten koordiniert, Projekte der Lenkungsgruppe vorschlägt, oder die Konzepte dafür erarbeitet.

St. Veit-Altar in Flein
St. Veit-Altar in Flein
Historisches Eppingen
Historisches Eppingen
 
Seite drucken