Baustellen im Stadtgebiet

Bitte beachten Sie folgende Baustellen im Stadtgebiet Heilbronn, die zu Verkehrsbehinderungen führen können:

Straßenbauarbeiten in der Kalistraße: Neubau Anschluss B 39/Westseite Karl-Nägele-Brücke

Ab Freitag, 10. Februar, wird der Verkehr zwischen der Peter-Bruckmann-Brücke und der Karl-Nägele-Brücke über eine bereits eingerichtete Umfahrung geleitet, die südlich der aktuellen Fahrbahn liegt. Gleichzeitig wird die Verbindung zwischen Kali- und Hafenstraße voraussichtlich bis April 2017 gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über den Saarlandkreisel. Im Zuge der Sperrung soll der neue Anschluss der B 39 an die Karl-Nägele-Brücke hergestellt werden.

Auch der Geh- und Radweg zwischen den beiden Straßen ist ab kommenden Freitag gesperrt. Fußgänger und Radfahrer werden gebeten, stattdessen die Geh- und Radwegrampe zwischen der Peter-Bruckmann-Brücke und der Hafenstraße zu nutzen.

Buslinien 8 und 12 ebenfalls betroffen

Von der Sperrung sind auch die Buslinien 8 und 12 betroffen. Die Buslinie 8 kann im morgendlichen Berufsverkehr nicht die Haltestelle Zukunftspark Ost bedienen. Nach der Haltestelle Neckarturm am Kurt-Schumacher-Platz fährt der Bus über die Bahnhofstraße und Hafenstraße zur Ersatz-Haltestelle Zukunftspark Ost, die in der Hafenstraße Abzweig Kalistraße eingerichtet wird. Die Fahrten am Nachmittag sind von der Sperrung nicht betroffen.

Stadtauswärts Richtung Neckargartach wird die Buslinie 12 nach der Haltestelle Theresienstraße direkt über die Karlsruher Straße und Neckartalstraße bis zur Haltestelle Freibad Gesundbrunnen geführt. Die Haltestellen Hafenamt, Zukunftspark Ost, Wohlgelegen und Peter-Bruckmann-Brücke können dadurch nicht bedient werden. Eine Ersatz-Haltestelle Peter-Bruckmann-Brücke wird an der Abfahrt von der Neckartalstraße ca. 50 m vor dem Saarlandkreisel eingerichtet.

Fahrgästen aus dem Bereich Wohlgelegen wird empfohlen, mit der Linie 42 ab Haltestelle Wohlgelegen Richtung Schanz Süd zu fahren und an der Haltestelle Freibad Gesundbrunnen umzusteigen.


Ausbau der Füger- und Weipertstraße geht weiter: Sperrung von zwei Geh- und Radwegen

Ab Montag, 23. Januar, wird - in Abhängigkeit von der Witterung – in der Weipertstraße der westliche Geh- und Radweg zwischen Fügerstraße und Europaplatz für wenige Wochen gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über den östlichen Geh- und Radweg in der Weipertstraße.

Ebenfalls für wenige Wochen gesperrt wird bereits dieser Tage der südliche Geh- und Radweg auf der Peter-Bruckmann-Brücke zwischen Saarlandkreisel und dem zur Hafenstraße führenden Teil der Kalistraße. Die Umleitung führt über den nördlichen Geh- und Radweg auf der Peter-Bruckmann-Bücke.

Beide Sperrungen stehen im Zusammenhang mit dem Ausbau der Füger- und Weipertstraße, der nach der Winterpause wieder aufgenommen wird. Die Trasse wird die Kalistraße ersetzen, die im Zuge der Vorbereitungen für die Bundesgartenschau und das neue Stadtquartier Neckarbogen entfällt.

Für dieses Jahr stehen die Sanierung der Weipertstraße und des Europaplatzes auf dem Programm. Zudem muss der Verkehrsraum zwischen Peter-Bruckmann-Brücke und Karl-Nägele-Brücke an die künftige Verkehrsführung angepasst werden.

Bereits realisiert wurden im vorigen Jahr der Ausbau der Fügerstraße von einem auf zwei durchgängige Fahrstreifen je Richtung, der Umbau des dortigen Kreisverkehrs zur ampelgeregelten Kreuzung sowie der Ausbau der Gottlieb-Daimler-Straße.


Karl-Nägele-Brücke bis Sommer 2017 gesperrt

Die Karl-Nägele-Brücke bleibt noch bis Sommer 2017 gesperrt. Grund ist die Verbreiterung der Brücke, um künftig den Verkehr von der Kalistraße (B 39) aufnehmen zu können. Die Kalistraße wird bis zur Bundesgartenschau zurückgebaut und in einen Uferpark verwandelt.

Der Verkehr wird künftig von der Peter-Bruckmann-Brücke über die Karl-Nägele-Brücke sowie die Füger- und die Weipertstraße in die Heilbronner Innenstadt geleitet. Auch die Füger- und Weipertstraße sowie der Europaplatz werden dafür bis Sommer 2017 ausgebaut.


 
Seite drucken