Kontrastansicht zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Quartierszentren

Gemeinschaft im Quartier – das steht in den Heilbronner Quartierszentren im Fokus. 2017 hat der Gemeinderat beschlossen, die bisherigen Familienzentren zu Quartierszentren auszubauen und so in den Quartieren Heilbronns Treffpunkte zu schaffen, an denen Nachbarn zusammenkommen und ein vielfältiges Programm, Projekte und Veranstaltungen für Jung und Alt erleben können. Auch gegenseitige Unterstützung in schwierigen Situationen ist ein wichtiger Aspekt – denn im Quartier ist aufeinander Verlass. Geführt werden die Quartierszentren von sogenannten Quartiersmanagerinnen und Quartiersmanagern, die als Ansprechpartner für Gruppen, Vereine und Initiativen vor Ort fungieren.

Quartierszentren bieten allen Einwohnerinnen und Einwohnern eines bestimmten Quartiers Angebote und fördern das nachbarschaftliche Miteinander.
Aufgaben und Ziele des Quartiersmanagements sind:

  • Eine transparente Darstellung von allen im Quartier vorhandenen Angeboten (z. B. regelmäßige Treffs, Spiel-/Sportangebote usw.) sowie die Bündelungen wichtiger Informationen an einem Ort
  • Der Ausbau und die Weiterentwicklung der Angebote im Quartier unter einbeziehung der Einwohnerinnen und Einwohner sowie ehrenamtlicher Strukturen vor Ort
  • Die Aktivierung, Zusammenführung und Beteiligung der Akteure vor Ort
  • Angebote für Kinder und Jugendliche gestalten

Jedes Quartierszentrum hat ein Eckpunktepapier auf Basis einer vorhergehenden Sozialraumanalyse erstellt. Die Dokumentation und Ausrichtung der Quartiersarbeit findet sich im Jahresbericht, in dem die Schwerpunkte und die geplanten Maßnahmen des jeweiligen Quartierszentrums beschrieben sind.

Wo sind die Quartierszentren?

Die ersten vier Quartierszentren (Böckingen, Nordstadt-Mehrgenerationenhaus, Heilbronner Süden und Bahnhofsvorstadt) sind bereits in Betrieb, das Jugend- und Familienzentrum Augärtle im Industriegebiet soll zum fünften großen Quartierszentrum weiterentwickelt werden. Zudem wird es Außenstellen der jeweiligen Zentren geben.

Mehr zu unseren Quartierszentren

Unterseiten