Kunst- und Kulturwerkhaus Zigarre

Das Kunst-und KulturWerkHaus Zigarre Heilbronn hat seinen Namen von der Zigarrenfabrik, die hier von 1909 bis Anfang der 1960er Jahre ihren Sitz hatte. In der Zigarre arbeiten bildende und darstellende Künstler, Musiker und der Fachbereich FrauenRäume bietet Raum für Zusammenkünfte und Veranstaltungen von soziokulturell engagierten Gruppen. Die alten Fabrikräume mit ihren hohen Decken und großen Fensterflächen beherbergen Ateliers, Proberäume, Ausstellungs- und Veranstaltungsräume und das große Bistro, Café, Restaurant „K2acht“ mit Biergarten. Der Schwerpunkt der Zigarre besteht in der künstlerischen Arbeit der Vereinsmitglieder selbst und in vielen Kursangeboten und künstlerischen Veranstaltungen wie zum Beispiel Konzerten und Figurentheater.

Angebote für Kinder und Jugendliche

  • Märchenpuppenspiele
  • Malkurse der OFF-Werkstatt

Angebote für Kindergärten und Schulen

Für weiterführende Schulen gibt es Ausstellungen aus dem Bereich der Bildenden Kunst und eine Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen der OFF-Werkstatt.

Angebote für sonstige Zielgruppen

  • Tango- und Salsakurse und sonstige Bewegungskurse
  • Tanzimprovisation
  • Ausstellungen im 450 qm großen Sheddachraum und im K2acht
  • Ausstellungen, Konzerte, Kunst-(therapeutische) Kurse der OFF Werkstatt
  • soziokulturelle Angebote der FrauenRäume
  • Vermietung von Räumen für künstlerische und private Veranstaltungen
Dachansicht der Zigarre
Dachansicht der Zigarre
Eingangsbereich der Zigarre
Eingangsbereich der Zigarre
 
Seite drucken