zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Frauen

Stadtbuch für Heilbronner Frauen: Über hundert Adressen von Vereinen, Beratungsstellen, Institutionen und Frauengruppen

In Heilbronn gibt es ein beeindruckendes Spektrum an professionellem und ehrenamtlichem Frauenengagement. Bei der Stadt setzt sich die Leitstelle zur Gleichstellung der Frau für die Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern ein. Sie bündelt das vielfältige Engagement und arbeitet mit zahlreichen Organisationen, Einrichtungen und Gruppierungen im Interesse von mehr Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Heilbronn zusammen.

Jede Vergewaltigung ist ein medizinischer Notfall. Im Krankenhaus sollen die Betroffenen Hilfe erhalten – vertraulich, ohne Verpflichtung, (sofort) Anzeige erstatten zu müssen. Das Projekt „Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung“ wurde von der Beratungsstelle Frauennotruf in Frankfurt am Main entwickelt. Es verbindet die umfassende medizinische Versorgung mit der Sicherstellung der Spuren einer Vergewaltigung und deren gerichtsfester Dokumentation, auch ohne dass eine Anzeige der Betroffenen vorliegt. DIe Frauenbeauftragte Silvia Payer ist Projektkoordinatorin in Heilbronn. Gemeinsam mit den Projektpartner*innen SLK Klinikum und pro familia Heilbronn möchte sie eine standardisierte medizinische Versorgung mit der Möglichkeit der Befundsicherung für Betroffene von sexualisierter Gewalt sicherstellen. Ein weiterer zentraler Baustein ist die Vermittlung der Betroffenen ins Hilfesystem. 

Beschränkungen der Sozialkontakte und der Mobilität im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie können Stress und Spannungen im Zusammenleben verursachen, vor allem in Familien. Gewalt zwischen Partner*innen und Eltern kann zunehmen. Nebenstehendes Informationsblatt enthält Kontaktdaten mit Anlaufstellen bei häuslicher und sexualisierter Gewalt in Heilbronn und darüber hinaus.

Informationen, Beratung, Hilfe bei häuslicher und sexualisierter Gewalt