Kontrastansicht zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Frauen

Beratung und Hilfe bei häuslicher und sexualisierter Gewalt

 

Polizei (Notruf) 110
Wählen Sie 110, wenn Sie in Gefahr sind.
Die Polizei steht Ihnen zur Seite und kann
den Gewalttäter/die Gewalttäterin sofort
aus der Wohnung verweisen und ein
Annäherungsverbot aussprechen.
Soforthilfe bei sexualisierter Gewalt.

Sofern keine akute Bedrohungssituation gegeben ist, 
sondern z.B. eine Beratung/Anzeigenerstattung zu 
häuslicher Gewalt stattfinden soll, nutzen Sie die
Dienststellensuche unter
www.polizei-bw.de/dienststellenfinder 

Soforthilfe bei häuslicher Gewalt - Kriminalpolizei Heilbronn
07131-104 4444

Wenn Sie Opfer einer Sexualstraftat
geworden sind und zeitnah eine Anzeige
erstatten möchten, rufen Sie die Polizei an.
Diese nimmt die Anzeige auf und bringt Sie
in ein Krankenhaus.

Wo gibt es freie Frauenhausplätze? 
Unter www.frauenhaussuche.de kann tagesaktuell die Aufnahmekapazität aller eingetragener Frauenhäuser und Schutzwohnungen öffentlich eingesehen werden. Von jetzt an können gewaltbetroffene Frauen bundesweit selbstständig sehen, wo sie aktuell Schutz und Unterstützung in einem Frauenhaus/einer Schutzwohnung erhalten. Außerdem werden unterstützende Personen und Institutionen in die Lage versetzt, direkt und ohne Umwege über Dritte einen Frauenhausplatz zu finden. Die Website wird nach und nach mit Einträgen gefüllt. 

Beratungsstelle des Frauen- und Kinderschutzhauses der Diakonie Heilbronn
07131-81497
 (in Notfällen rund um die Uhr)
mitternachtsmission@diakonieheilbronn.de
www.diakonie-heilbronn.de
Bei häuslicher Gewalt können Sie sich an
die Beratungsstelle wenden.

Frauen helfen Frauen e.V. - Frauenhaus und Beratungsstelle
07131-507853
0179-5255375 (24 Stunden erreichbar)

info@frauenhaus-heilbronn.de
www.frauenhaus-heilbronn.de
Bei häuslicher Gewalt und Stalking können
Sie sich an den Verein Frauen helfen
Frauen wenden.

Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung am SLK-Klinikum am Gesundbrunnen
07131 4922111

Wenn Sie Opfer einer Sexualstraftat
geworden sind und keine Anzeige erstatten
möchten, können Sie sich zeitnah (bis zu
drei Tage nach dem Geschehen) an das
SLK-Klinikum am Gesundbrunnen wenden.
Um optimal behandelt zu werden, folgen
Sie den Informationen unter:
www.soforthilfe-nach-vergewaltigung.de
Es gilt die ärztliche Schweigepflicht.

gewaltfrei & selbstbestimmt, Beratung und Prävention bei sexualisierter und häuslicher Gewalt - pro familia Heilbronn
07131 930090

gewaltfreiundselbstbestimmt@profamilia.de
www.profamilia-heilbronn.de
Beratung für Erwachsene nach
sexualisierter und häuslicher Gewalt.


Fachberatungsstelle bei sexuellem Missbrauch und sexualisierter Gewalt des Vereins Pfiffigunde e.V.
07131 166178

info@pfiffigunde-hn.de
www.pfiffigunde-hn.de
Beratung für Jugendliche und junge
Erwachsene bis 27 Jahre. Beratung für
Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte.
Beratung zur Stabilisierung für
Erwachsene.

 

Bundesweite Hilfetelefone (kostenlos + anonym)


Bundesweites Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen
0800-0116016

www.hilfetelefon.de
Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
erreichen Sie rund um die Uhr. Das
Angebot ist kostenlos, anonym und
mehrsprachig. Auch über die Online-
Beratung oder Chat können Sie sich an das
Hilfetelefon wenden.

Hilfetelefon Gewalt an Männern
0800 -1239900
www.maennerhilfetelefon.de
Sprechzeiten:
Mo -Do:  08.00 - 13.00 Uhr
              15.00 - 20.00 Uhr 
Fr:          08.00 - 15.00 Uhr 

Hilfetelefon „Schwangere in Not“
0800-4040020

Nummer gegen Kummer:
www.nummergegenkummer.de
Hilfe für Kinder und Jugendliche 116 111

Elterntelefon 0800 1110550

Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit
häusliche Gewalt e.V.
0162-1398443

www.bag-taeterarbeit.de
Rufen Sie an, wenn Sie Angst davor haben,
in der Familie gewalttätig zu werden.
Täglich erreichbar von 7.00-20.00 Uhr,
Vermittlung in die Beratung einer
Mitgliedseinrichtung vor Ort.

Tipp

Stadtbuch für Heilbronner Frauen: Über hundert Adressen von Vereinen, Beratungsstellen, Institutionen und Frauengruppen

In Heilbronn gibt es ein beeindruckendes Spektrum an professionellem und ehrenamtlichem Frauenengagement. Bei der Stadt setzt sich die Leitstelle zur Gleichstellung der Frau für die Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern ein. Sie bündelt das vielfältige Engagement und arbeitet mit zahlreichen Organisationen, Einrichtungen und Gruppierungen im Interesse von mehr Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Heilbronn zusammen.

Medizinische Soforthiilfe nach Vergewaltigung:  Jede Vergewaltigung ist ein medizinischer Notfall. Im Krankenhaus sollen die Betroffenen Hilfe erhalten – vertraulich, ohne Verpflichtung, (sofort) Anzeige erstatten zu müssen. Das Projekt „Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung“ wurde von der Beratungsstelle Frauennotruf in Frankfurt am Main entwickelt. Es verbindet die umfassende medizinische Versorgung mit der Sicherstellung der Spuren einer Vergewaltigung und deren gerichtsfester Dokumentation, auch ohne dass eine Anzeige der Betroffenen vorliegt. DIe Frauenbeauftragte Silvia Payer ist Projektkoordinatorin in Heilbronn. Gemeinsam mit den Projektpartner*innen SLK Klinikum und pro familia Heilbronn möchte sie eine standardisierte medizinische Versorgung mit der Möglichkeit der Befundsicherung für Betroffene von sexualisierter Gewalt sicherstellen. Ein weiterer zentraler Baustein ist die Vermittlung der Betroffenen ins Hilfesystem. 

Beschränkungen der Sozialkontakte und der Mobilität im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie können Stress und Spannungen im Zusammenleben verursachen, vor allem in Familien. Gewalt zwischen Partner*innen und Eltern kann zunehmen. Nebenstehendes Informationsblatt enthält Kontaktdaten mit Anlaufstellen bei häuslicher und sexualisierter Gewalt in Heilbronn und darüber hinaus.

Informationen, Beratung, Hilfe bei häuslicher und sexualisierter Gewalt