zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Impfbus tourt durch Heilbronn

Ab Ende Juli

Ab dem 28. Juli wird der „Impfbus Heilbronn“ durch das Stadtgebiet touren und zusätzliche Impfangebote machen. Am heutigen Sonntag, 18. Juli, war der weiße Omnibus mit dem Schriftzug Impfbus Heilbronn erstmals beim Drive-in-Impfen auf der Theresienwiese im Einsatz, allerdings nur zur Aufbereitung des Impfstoffs. 

„Die vierte Welle darf nicht noch mal unser Leben lahmlegen, deswegen ist es wichtig, dass sich jetzt zumindest alle Erwachsenen so rasch wie möglich impfen lassen“, appelliert Oberbürgermeister Harry Mergel eindringlich. „Mit dem Bus kommen wir zu den Menschen und bieten ihnen eine ganz einfache Möglichkeit, zur Impfung zu kommen.“

Bei dem Impfbus handelt es sich um einen umgebauten Reisebus des Mobilitätsdienstleisters BFS Business Fleet Services GmbH, den die Stadt Heilbronn zunächst bis Ende September angemietet hat. Als erstes macht er am Mittwoch, 28. Juli, 10 Uhr, Station auf dem Marktplatz. Anschließend wird er verschiedenste Stationen im Stadtgebiet Heilbronn anfahren und dort jeweils für einige Stunden Impfungen anbieten. 

„Der Bus wird sicher die Stadtteile anfahren, aber auch ganz zentral in Heilbronn unterwegs sein oder auch mal vor einem Biergarten oder einem Supermarkt Halt machen“, erklärt Bürgermeisterin Agnes Christner. „Jede und jeder kann dann einfach ohne Termin vorbeikommen.“ Mitzubringen sind lediglich der Personalausweis sowie wenn vorhanden der Impfpass und die Krankenkassenkarte. Für die Bürgerinnen und Bürger ist das Angebot kostenlos.

Im Bus wird jeweils ein Impf-Team mit einem Arzt bzw. einer Ärztin und zwei medizinischen Fachkräften im Einsatz sein. Den Fahrplan und die Einsatzpläne erstellen das Organisationsteam des Kreisimpfzentrums Heilbronn, das von der Heilbronn Marketing GmbH betrieben wird. 

Der Fahrplan wird ab Ende Juli unter www.heilbronn.de/coronavirus und auf den Facebook- und Instagram-Seiten der Stadt Heilbronn veröffentlicht.

Infektionslage weiter instabil

Nachdem die Infektionszahlen in den vergangenen Wochen stark zurückgegangen waren, sind sie bereits wieder steigend. Verantwortlich ist dafür vor allem die Ausbreitung der ansteckenderen Delta-Variante, die mittlerweile einen Anteil von über 63 Prozent in Baden-Württemberg erreicht hat. Das Städtische Gesundheitsamt Heilbronn stellt zudem fest, dass unter den Infizierten viele Reiserückkehrer sind. Von neun seit dem 12. Juli ermittelten Infektionen stehen allein fünf mit einer Reise in Verbindung. „Sicheren Schutz vor einer erneuten Welle bietet uns nur eine hohe Impfquote“, mahnt auch Gesundheitsamtsleiter Dr. Peter Liebert. 

 

Die Verantwortlichen der Heilbronner Impfkampagne – Bürgermeisterin Agnes Christner (M. und v. l.), Steffen Schoch, Dr. Martin Uellner, Karin Schüttler und Altin Zhegrova – vor dem Impfbus Heilbronn, der ab Ende Juli auf Tour geht.