zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Otto Kirchheimer-Preis für Andreas Voßkuhle

Festakt am 27. November im Rathaus

Professor Dr. Dres. h.c. Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts, ist der Träger des Otto Kirchheimer-Preises 2019. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung wird am Mittwoch, 27. November, um 17 Uhr im Rahmen eines Festaktes im Großen Ratssaal des Heilbronner Rathauses verliehen. Voßkuhles Festvortrag lautet: „Kritik als Verfassungsschutz - Zur Dialektik von Recht und Politik im Denken Otto Kirchheimers“. Die Laudatio hält Professorin Dr. Dr. h.c. Angelika Nußberger M.A., Vizepräsidentin des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte.

Im Anschluss an die Preisverleihung und den Festvortrag diskutieren der diesjährige Preisträger Andreas Voßkuhle und Angelika Nußberger mit dem Politikwissenschaftler Professor Dr. Karl-Heinz Korte, Universität Duisburg-Essen. Die Podiumsdiskussion unter dem Thema „Was hält Deutschland noch zusammen?“ moderiert der Träger des Otto Kirchheimer-Preises 2015, Professor Dr. Ulrich von Alemann.

„Der Otto Kirchheimer-Preis, gestiftet vom Ehepaar Gudrun Hotz-Friese und Harald Friese, ehemals Heilbronner Bürgermeister und Mitglied des Deutschen Bundestags, ist ein besonderes Geschenk an die Geburtsstadt Otto Kirchheimers“, freut sich Oberbürgermeister Harry Mergel. Mit dem aktuellen Preisträger unterstreiche der Otto Kirchheimer-Preis nachdrücklich seine herausgehobene Bedeutung in der Fachwelt. „Dass Heilbronn mit dem Preis dem großen Parteienforscher postum Anerkennung zollt und auch einen Beitrag zur Bedeutung der Parteienforschung leisten kann, erfüllt uns mit Dankbarkeit und Stolz zugleich“, betont OB Mergel. Der in Heilbronn geborene Kirchheimer fand nach seiner Emigration über Frankreich in die USA auch seine letzte Ruhestätte in Heilbronn.

Der Otto Kirchheimer-Preis wird vom Förderverein Otto Kirchheimer-Preis e.V. auf Vorschlag seines Wissenschaftlichen Beirates alle zwei Jahre im November in zeitlicher Nähe zum Todestag von Otto Kirchheimer am 22. November 1965 verliehen.

Preisträger des Otto Kirchheimer-Preises 2015 war Professor Dr. Ulrich von Alemann. Im Jahre 2017 erhielt Professor Dr. Oskar Niedermayer den Otto Kirchheimer-Preis.