Kolping-Bildungszentrum Heilbronn

Schule für Gestaltung

An der Schule für Gestaltung bildet das Kolping-Bildungszentrum Heilbronn in seinen Berufskollegs staatlich geprüfte Grafik-Designer/innen und Foto- und medientechnische Assistenten/innen aus. In beiden Berufsausbildungen können die Schüler/innen parallel zur Ausbildung die Fachhochschulreife erwerben. Dozenten aus der Praxis vermitteln theoretische, gestalterische, konzeptionelle und handwerkliche Kenntnisse und Fähigkeiten in enger Verzahnung mit der Stadt Heilbronn. Praxisnah sind auch Projekte in und mit Institutionen und Unternehmen in der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken. Die Schule für Gestaltung nimmt Interessenten mit mittlerem Bildungsabschluss im dreijährigen Vollzeit-Berufskolleg Grafik-Design oder im zweijährigen Berufskolleg Foto- und Medientechnik auf. Neben fachtheoretischen und –praktischen Fächern gehören auch allgemeinbildende Fächer zum Stundenplan.

Über die Angebote der Schule für Gestaltung hinaus eröffnen sich am Kolping-Bildungszentrum noch viele weitere Bildungswege: Abendgymnasium und Berufskolleg Fachhochschulreife bieten Gelegenheit, auf dem Zweiten Bildungsweg Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder das Abitur nachzuholen. Die kaufmännischen Berufskollegs Fremdsprachen und Wirtschaftsinformatik führen praxisorientiert zur Fachhochschulreife und das Sozialwissenschaftliche Gymnasium am Kiliansplatz ebnet den Weg zum Abitur.

Weiterbildungen zum Sozialwirt und Fachwirt für Erziehungswesen runden das Angebot des Kolping-Bildungszentrums ab.

Studium Generale „Kultur des Abendlandes“

Um die Gegenwart zu begreifen und ein friedliches Zusammenleben in der heutigen globalisierten Welt zu ermöglichen, ist ein Verständnis für fremde Kulturtraditionen wichtig. Der interdisziplinäre Studiengang „Kulturen der Welt“ bietet einen vertieften Einblick in andere Kulturräume und hilft, Entwicklungen und deren historischen Kontext zu verstehen. 

Ethnologen, Kulturhistoriker und Religionswissenschaftler nehmen Sie mit auf eine Reise um die Welt. Sie erläutern kulturgeschichtliche Zeugnisse, fremde Weltbilder und unbekannte Denkweisen anderer Kulturkreise. So wird die Möglichkeit geschaffen, eigene kulturelle Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen.

Angebote der Einrichtung für sonstige Zielgruppen:

Dienstags von 16 bis 18.15 Uhr

Zusätzliche Semester-Auftaktveranstaltungen sind für alle Kulturinteressierten kostenlos.

Über Termine und Inhalte informiert Sie der Veranstalter.

 
Seite drucken