zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Dammgrundschule

Das Schulkonzept 
Die Dammgrundschule will Schülerinnen und Schüler stark und sicher machen und sie damit auf das Leben vorbereiten. Die Schule fördert und fordert jedes Kind so optimal, dass es Freude am Lernen hat und das Lernen als eine sich lohnende Anstrengung begreift. Bei jedem Kind baut die Schule auf seine Stärken auf, um die Schwächen zu kompensieren.

Schulprofil
Die Dammgrundschule ist Projektschule „Bewegte Schule“ und „Islamischer Religionsunterricht“. Sie ist eine erweiterte Halbtagsschule mit ergänzenden Angeboten. Die Unterrichtszeiten sind Montag bis Freitag von 7:45 bis 12:10 Uhr und einmal wöchentlich nachmittags von 14 bis 16 Uhr.

Größe
Die Dammgrundschule ist eine 3-zügige Grundschule mit 20 Lehrerinnen und Lehrern sowie 280 Schülerinnen und Schülern, zwei Schulsozialarbeiter/innen und einer Schulpsychologin.

Was die Schule auszeichnet
Sprache ist der Schlüssel zur Bildung. Die Dammgrundschule sieht in der Sprachförderung einen großen Schwerpunkt in der schulischen Arbeit. Lernen und Bewegung gehören zusammen: Immer die Ganzheitlichkeit des Menschen im Vordergrund, findet der Unterricht unter dem Aspekt „Bewegtes Lernen“ statt.

Ganztagsangebot
In der Mittagspause können die Kinder in der Mensa auf dem Bildungscampus ein warmes Essen zu sich nehmen oder ihr mitgebrachtes Vesper essen. Die Kinder dürfen auch nach Hause gehen. Das Mittagessen ist kostenpflichtig, mit BuT-Nachweis ist es kostenfrei. Die Schule bietet kommunale Ganztagsangebote außerhalb der Unterrichtszeiten: täglich von 7:30 bis 14 Uhr. Bedarfsorientierte Betreuung: täglich von 14 bis 16:30. Kosten: 1,00 € pro Stunde. Mit BuT-Nachweis ist die Teilnahme kostenfrei. Die Teilnahme am Ferienangebot für alle Schülerinnen und Schüler möglich.