zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Holzeinschlag und -verkauf

Jährlich werden im Stadtkreis Heilbronn rund 6000 Festmeter (m³) eingeschlagen. Davon entfallen etwa 80 Prozent auf die Laubbaumarten. Der Schwerpunkt liegt bei Eiche, daneben haben Buche, Esche und Bergahorn eine größere Bedeutung. Außerdem kommen regelmäßig, wenngleich nur in kleinen Mengen, Vogelkirsche, Roteiche, Hainbuche, Erle, Spitzahorn und Winterlinde zum Einschlag. Gelegentlich fallen vereinzelt Elsbeerstämme, Robinie und Feldahorn an. Bei den Nadelbäumen fallen neben Fichte/Tanne auch Lärche, Kiefer und Douglasie an.

Beim Stammholz werden die mittleren und geringeren Qualitäten im Freihandverkauf abgesetzt. Etwa 400 Festmeter wertvolle Stämme kommen auf den regionalen Submissionen zum Verkauf. Brennholz wird als Flächenlos zur eigenen Aufarbeitung oder in langer Form, bereits am Fahrweg gelagert, auf den örtlichen Brennholzversteigerungen angeboten.