zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

„Eichen für die Enkel“

Neue Aktion der städtischen Forstabteilung

Die Forstleute der Stadt Heilbronn suchen engagierte Großeltern, die im Tandem mit ihren Enkelkindern die Heilbronner Eichenwälder in die nächste Generation retten möchten. „Was könnte den Generationenvertrag im Wald besser symbolisieren?“, betont Forstabteilungsleiter Immanuel Schmutz, der sich mit dem Projekt „Eichen für die Enkel“ für die Weitergabe des Waldes an die nächste Generation einsetzt.

Im Heilbronner Stadtwald spielt unter mehr als 40 Baumarten die Eiche die Hauptrolle. Sie nimmt fast ein Drittel des Stadtwaldes ein. Durch natürliche Alterserscheinungen, verstärkt durch den Klimawandel mit trockenen und heißen Sommern, werden immer mehr dieser Alteichen krank oder sterben ab.

In den vergangenen Jahren konnten trotz trockener Sommer sehr viele Eicheln erfolgreich keimen, die jetzt mehr Licht und Platz benötigen. Die städtischen Förster und Forstwirte bemühen sich, möglichst vielen dieser Eichensämlinge das Überleben zu ermöglichen und so auch für künftige Generationen einen von der Eiche geprägten Stadtwald zu erhalten. Dabei können unsere Forstleute nun Unterstützung bei der Reduzierung der Konkurrenzpflanzen brauchen. Natürlich wird es eine gründliche fachliche Anleitung durch den Förster geben, der die wichtigsten Baumarten und die natürlichen Abläufe in der Waldverjüngung erklären wird.

Interessierte Omas und Opas, die gerne einige freie Nachmittage mit ihren Enkelkindern (ab 6 Jahren) im Grünen verbringen und dabei den Wald von morgen mitgestalten wollen, können sich gerne melden unter forst@heilbronn.de oder telefonisch unter 07131 56-4143. Das Projekt startet je nach eingehenden Anmeldungen und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln so schnell wie möglich.