zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie sind die Verwaltungsgebäude für Publikum ohne Termin geschlossen. Wir bitten Sie daher, zunächst telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit den Ämtern aufzunehmen. Bitte beachten Sie auch, dass in allen städtischen Verwaltungsgebäuden und Einrichtungen die Pflicht besteht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Bürgerservice A-Z

A  |  B  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  Z

Beglaubigung von Unterschriften

Beglaubigung von Unterschriften

Die Bürgerämter sind zuständig für die Beglaubigung von Unterschriften, wenn das unterzeichnete Schriftstück zur Vorlage bei einer deutschen Behörde benötigt wird.

Die Beglaubigung der Unterschrift erfolgt nur, wenn die Unterschrift in Gegenwart eines Bediensteten vollzogen und anerkannt wird. Die Person muss ihre Identität durch Vorlage eines Reisepasses oder Personalausweises nachweisen.

Nicht beglaubigt werden dürfen Blanko-Unterschriften sowie Unterschriften, die der öffentlichen Beglaubigung bedürfen. Hierzu gehören u. a. Unterschriftsbeglaubigungen unter Verträgen oder Erklärungen auf dem Gebiet des Familien- und Erbrechts, in Vereins- und Handelsregistersachen und Grundbuchangelegenheiten. Bitte wenden Sie sich hierfür an einen Notar oder die jeweils zuständige Stelle.

Unterschriftsbeglaubigungen für Einladungen aus dem Ausland (Verpflichtungserklärungen) werden ebenfalls bei den Bürgerämtern vorgenommen.

Voraussetzung/Unterlagen

Personalausweis oder Reisepass

Gebühren

Die Beglaubigung einer Unterschrift kostet 6 Euro.