zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Diskussion der sozialen Lage

Liga der freien Wohlfahrtspflege beim OB

„Die Stadt ist ein hervorragender Partner für uns“, betonte der Sprecher der Liga der freien Wohlfahrtspflege Heilbronn, Stefan Schneider, zum Auftakt eines Gesprächs über die soziale Lage in der Stadt, zu dem Oberbürgermeister Harry Mergel eingeladen hatte. Ähnlich freundliche Worte fanden auch die anderen Teilnehmer von Sozialorganisationen wie Diakonie, AWO, DRK, DPWV und Aufbaugilde, die über ihre Erfahrungen in der Corona-Krise berichteten.

Als positiv bewerteten die Sozialexperten den gemeinsamen Weg innerhalb der Liga, der so weitergehen sollte. Dringende Fragen der Teilnehmer waren allerdings nicht in dieser Runde zu beantworten: Wie lange geht es noch so weiter, wie läuft künftig die Finanzierung?

„Es darf nicht mehr lange so weitergehen“, betonte OB Mergel, der die Stimmung so zusammenfasste: Die Gefahr ist groß, dass die sozialen Probleme noch größer werden, als sie jetzt schon sind. Geschlossene Kindergärten, ausgefallene Bildungskurse, eine bröckelnde Vereinsmitgliedschaft sind nur einige Problemkreise, die angesprochen wurden.

An der Runde nahmen außer OB Mergel auch Bürgermeisterin Agnes Christner und Sozialamtschef Achim Bocher teil, der persönlich bzw. dessen Team viel Lob erhielt.