zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1
zurück zur Übersicht
Markt

251. Heilbronner Pferdemarkt
22.02.2020 - 24.02.2020 | 10 - 18 Uhr

Moderner Markt mit Tradition
Vom 22. bis 24. Februar kann auf dem Krämermarkt rund um das Konzert- und Kongresszentrum Harmonie an rund 400 Ständen wieder Schönes, Skurriles und Praktisches entdeckt werden. Von Klangschalen bis Nacktschneckenbekämpfungsmittel – hier findet jeder etwas für zu Hause. Echte Schnäppchen preisen die Marktschreier an Obst- oder Blumenständen an. Und der Funpark sowie das Ponyreiten auf dem Friedensplatz und vor dem Robert-Mayer-Gymnasium sorgen dafür, dass auch bei den Kleinen keine Langeweile aufkommt.

Am Samstag, 22. Februar findet ab 14 Uhr der „Tanztee“ für Senioren ebenfalls in der Harmonie statt. Am Abend lockt dann ab 18 Uhr die Scheunenparty im Foyer. DJs heizen hier Marktbeschickern und sämtlichen Besuchern in Feierlaune kräftig ein. Es gibt Fingerfood, Cocktails und eine authentische Atmosphäre. Der Eintritt ist frei.

Pferdeprämierungen und Reitshow
Auf den Reitanlagen des Reitervereins Heilbronn am Trappensee werden angemeldete Pferde von einer Jury kritisch beäugt. Am Samstag, 22. Februar, ab 10 Uhr werden Reitpferde, Gebrauchspferde und Ponys begutachtet. Am Sonntag, 23. Februar, ab 9 Uhr sind Zuchtpferde und noch einmal Ponys an der Reihe. Und am Sonntagnachmittag, 23. Februar um 15 Uhr präsentiert der Heilbronner Reiterverein seine Reitshow.

Am Montag, 24. Februar wird ab 8 Uhr Frühstück im kleinen Foyer angeboten, ab 11 Uhr gibt es einen Mittagstisch. Die Preisverleihung für die in den vier Kategorien am besten bewerteten Pferde findet um 12:30 Uhr im Konzert- und Kongresszentrum Harmonie (Wilhelm-Maybach-Saal) statt.

Antik- und Trödelmarkt in der Harmonie
Wer Flohmärkte liebt, ist beim Antik- und Trödelmarkt in der Harmonie (Theodor-Heuss-Saal) richtig. Hier gibt es wahre Schätze, seltene Antiquitäten und Trödel.
Öffnungszeiten:
Samstag           9 bis 16 Uhr
Sonntag           11 bis 17 Uhr

Zur Historie des Heilbronner Pferdemarktes
Zu Beginn des Vieh- und Rossmarkts im 18. Jahrhundert wurden die schwersten Ochsen und die schönsten Pferde prämiert. Die stolzen Besitzer erhielten damals so genannte Viehmarktstaler für ihre Tiere. Heute ist der Pferdemarkt eine Mischung aus Krämermarkt, Ausstellung, Jahrmarkt und Pferdeschau. Noch immer ist die Prämierung der Pferde und die mit der Preisverleihung am letzten Markttag in der Harmonie der Höhepunkt des Marktes.


Veranstaltungsort

Friedensplatz
74072 Heilbronn-Innenstadt