zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Mietspiegel

Der neue Mietspiegel Heilbronn 2020 ist ab sofort hier abrufbar.

Der Mietspiegel der Stadt Heilbronn ist ein „qualifizierter Mietspiegel“ nach § 558d BGB. Er bildet die ortsübliche Vergleichsmiete für Mietwohnungen in Heilbronn ab.

Im Rahmen einer Mieterhöhung ist der Mietspiegel das vorrangige Mittel, um die ortsübliche Vergleichsmiete einer konkreten Wohnung darzustellen. Hierzu enthält er außer der nach sieben Baualtersklassen und fünf Wohnungsgrößen differenzierten Tabelle über die Mietwerte weitere Tabellen und Hinweise zu Zu-/ oder Abschlägen. Dadurch können Qualitätsunterschiede hinsichtlich der Lage, der Ausstattung, der Wohnungsgröße oder des Stadtteiles bei der Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete für eine konkrete Wohnung besser berücksichtigt werden.

Die Stadt Heilbronn hat den Mietspiegel 2020 in Zusammenarbeit mit dem ALP Institut für Wohnen und Stadtentwicklung GmbH erstellt. Der Erstellungsprozess wurde durch den Arbeitskreis Mietspiegel beratend begleitet. Dieser wie auch der Gemeinderat erkennen die hohe Qualität der Datenerhebung und -auswertung sowie die vom BGB geforderte Erstellung nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen an.

Der Mietspiegel 2020 ist vom 1. August 2020 bis zum 31. Juli 2022 gültig.

Die Mietspiegel-Broschüre sowie ein Onlinerechner stehen Ihnen auf dieser Webseite zur kostenfreien Anwendung zur Verfügung. Der Mietspiegel-Rechner wird durch ALP Institut für Wohnen und Stadtentwicklung GmbH im Auftrag der Stadt Heilbronn bereitgestellt.

-->zum Mietspiegel-Rechner

Die gedruckte Mietspiegel-Broschüre kann in den Heilbronner Bürgerämtern zum Preis von 6,50 Euro erworben werden.

Zu einem qualifizierten Mietspiegel gehört eine umfassende Dokumentation, um die Ergebnisse nachvollziehen und überprüfen zu können. Hier werden die Grundlagen sowie das Verfahren der Erstellung des Mietspiegels ausführlich erläutert. Die Dokumentation ist nicht für die Anwendung des Mietspiegels erforderlich. Zielgruppe der Dokumentation sind in erste Linie Fachleute (Gerichte, Rechtsanwälte, Wohnungswirtschaft und wissenschaftliche Institutionen), die anhand der dargestellten Vorgehensweise die „Qualifiziertheit“ im Sinne des § 558 d BGB einschätzen möchten.

Die Dokumentation zum Mietspiegel ist bei der Stabsstelle Stadtentwicklung und Zukunftsfragen, E-Mail: stadtentwicklung+zukunftsfragen@heilbronn.de als PDF erhältlich.