zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Bildungscampus Heilbronn

Mit dem Bildungscampus am Rande der Heilbronner Innnenstadt entwickelt sich Heilbronn immer mehr zur Studentenstadt. Vier Hochschulen, die Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken gGmbH (aim), die Campus Founders und ab September 2019 die Erzieherakademie Heilbronn haben hier ihren Sitz und die Möglichkeit, weiter zu wachsen.

Initiator und Motor für die einzigartige Entwicklung des Bildungscampus ist die Dieter Schwarz Stiftung, die auch alle Baukosten schultert. Nachdem der Bildungscampus erst im Wintersemester 2011/2012 seinen Betrieb aufgenommen hat, wurde zum Wintersemester 2016/2017 bereits der dritte Bauabschnitt eingeweiht und im Januar 2019 das Hochhaus. Der nächste Bauabschnitt ist bereits im Bau.

Im ersten Bauabschnitt an der Ecke Mannheimer Straße / Schaeuffelenstraße entstanden vier Neubauten für die aim, die Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn (DHBW), die German Graduate School of Management and Law Heilbronn (GGS) sowie eine Mensa mit Bibliothek. Das bestehende Eckhaus mit dem markanten Büroturm wurde in die Neubebauung integriert. 

Im zweiten Bauabschnitt westlich der Bahnlinie wurde eine neue Aula für Veranstaltungen mit bis zu 550 Personen gebaut. Im Obergeschoss der Aula wurde ein Kongresszentrum realisiert mit Tagungs- und Seminarräumen. Die bisherige Aula wurde der Mensa zugeschlagen. Zudem entstand ein Neubau für die aim, die damit ihr Gebäude im ersten Bauabschnitt für die DHBW frei machen konnte.

Im dritten, nördlich gelegenen Bauabschnitt zwischen Gaswerk- und Weipertstraße hat das Center for Advanced Studies (CAS) ein eigenes Gebäude, das die Masterstudiengänge der DHBW für ganz Baden-Württemberg koordiniert. Und auch die Hochschule Heilbronn hat hier weitere Flächen. Im Wintersemester 2018/2019 hat auch die Technische Universität München mit zwei Studiengängen ihren Betrieb auf dem Campus aufgenommen. Seit Januar 2019 residiert sie im Hochhaus, wo unter anderem die Dieter Schwarz Stiftung untergebracht ist.

Bis zum Wintersemester 2019 kommen nach und nach weitere Gebäude hinzu, darunter eine gemeinsame Bibliothek für alle drei Hochschulen und eine neue Mensa. Rund 10.000 Studierende könnten hier dann studieren. Zur besseren Vernetzung des Bildungscampus Ost (1. Bauabschnitt) mit den Campussen West (2. BA) und Nord (3. BA) wurde eine Fußgängerbrücke über die Bahnlinie errichtet.