Neckargartach

Neckargartach verfügt über eines der modernsten Krankenhäuser im Land. Ende 2016 wurde am Klinikum am Gesundbrunnen der SLK-Kliniken Heilbronn GmbH ein Neubau mit 550 Betten, 16 hochmodernen Operationssälen und neuer zentraler Notaufnahme eingeweiht. Auf dem neuesten Stand befinden sich zudem die 2011 eingeweihte Klinik für Neurologie sowie die 2007 eingeweihte Kinderklinik, die mit jährlich mehr als 10.000 kleinen Patienten zu den fünf größten Kinderkliniken in Baden-Württemberg zählt.

Am anderen Ende Neckargartachs, im Norden, haben sich rund 140 Betriebe im Gewerbe- und Industriegebiet Böllinger Höfe niedergelassen, das 2013 35-jähriges Bestehen feiern konnte. Mehr als 5000 Arbeitsplätze in Industrie, Handwerk, Großhandel und Logistik sind bisher entstanden. Seit 2014 betreibt hier die Audi AG eine Fertigung für den Sportwagen R8 der Tochter quattro GmbH und ein Logistikzentrum.

In Neckargartach herrscht mit mehr als 30 Vereinen ein ausgesprochen reges Vereinsleben. So hat das Ortskartell im Jahr 2015 bereits die 18. „Linsafamer Hocketse“ veranstaltet, die alle zwei Jahre in der Mittel- und Kirchbergstraße gefeiert wird und sich nicht nur bei den Neckargartachern großer Beliebtheit erfreut. Einen festen Platz im Veranstaltungskalender hat sich seit 1999 der jährliche Weihnachtsmarkt erobert, genauso der ebenfalls jedes Jahr stattfindende Faschingsumzug. Regelmäßige Kulturveranstaltungen bietet der Arbeitskreis „Heimat und Kultur“ an.

In der Neckargartacher Grund- und Werkrealschule gibt es Kooperationen mit Sonder- und Förderschulklassen. Daneben stehen acht Kindergärten, das Jugendcafé Wannenbad sowie die rollende Bibliothek, Robi genannt, zur Verfügung. Zur Infrastruktur des 1938 eingemeindeten Stadtteils gehören außerdem die Neckar- und die Römerhalle sowie das Freibad Gesundbrunnen. Das Bürgeramt im früheren Rathaus ist die Anlaufstelle für die rund 9600 Bürgerinnen und Bürger von Neckargartach.

Ein grünes Band ist der Leinbachpark, zu dem auch der historische Industriepark mit der Correll’schen Hammerschmiede und dem Pumpwerk aus dem 19. Jahrhundert gehört. Im Sommer 2009 konnte der Ausbau des Parks weiter vorangetrieben werden - auf dem rund 2000 Quadratmeter großen ehemaligen Raiffeisengelände entstand so ein neuer, zentraler Dorfplatz am Ufer von Lein- und Krebsbach.

Besonders sehenswert ist in Neckargartach die Peterskirche mit dem spätgotischen Flügelaltar von 1516.

 
Seite drucken